TweakPC



Ryzen 3000: AMD bietet Leihprozessoren für ein BIOS-Update

Dienstag, 16. Jul. 2019 07:40 - [ar] - Quelle: amd.com

Wer einen aktuelle Ryzen-3000-CPU auf einem älteren Mainboard ohne X570-Chipsatz nutzen möchte, ist auf ein BIOS/UEFI-Update des Herstellers angewiesen. Dies setzt allerdings eine funktionierende CPU für das Mainboard voraus.

Ryzen 3000: AMD bietet Leihprozessoren für ein BIOS-Update

AMD hat ein neues Programm für Updates mit Leihprozessoren vorgestellt. Anwender, welche ein B450- oder X470-Mainboard mit einem Ryzen-3000-Prozessor nutzen möchten, können das Angebot von AMD nutzen.

Mit sogenannten "Boot-Kits" werden Anwender ausgestattet, welche ein Mainboard mit älterem BIOS zusammen mit einer Ryzen-3000-CPU nutzen möchten. In dem Boot-Kit befindet sich ein Athlon 200GE mit passendem Kühler, welcher für das BIOS/UEFI-Update genutzt werden kann.

Abgewickelt werden die Anfragen über ein Kontaktformular des Herstellers. Mit passenden Kaufbeleg eines Ryzen-3000-Prozessors sowie dem Mainboard und jeweils einem Foto der CPU und des Mainboards inklusive Seriennummern der Bauteile werden die Anfragen verifiziert.

Um an dem Programm teilzunehmen ist zudem eine Kommunikation mit dem Mainboard-Hersteller anzufügen, dass dieser kein Update auf das Mainboard einspielen kann. Dementsprechend müssen sich Kunden vor der Legitimation für das Programm der Leihprozessoren von AMD mit dem Mainboardhersteller auseinandersetzen und diesen Fragen, ob ein Austauschmainboard mit neuem BIOS/UEFI nicht zur Verfügung steht.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.