TweakPC



Microsoft informierte 10.000 Kunden über staatliche Hackerangriffe

Freitag, 19. Jul. 2019 07:37 - [ar] - Quelle: microsoft.com

In dem vergangenen Jahr hat Microsoft fast 10.000 Kunden darüber informiert, dass sie Ziel eines staatlich unterstützten Hackerangriffs waren.

Microsoft informierte 10.000 Kunden über staatliche Hackerangriffe

Wie Microsoft in einem Blogeintrag über Cyberbedrohungen zusammenfasst, haben die Hackerangriffe, welche staatliche unterstützt werden deutlich zugenommen.

Vor allem Firmenkunden sind Ziel von staatlichen Hackern im vergangenen Jahr gewesen. Rund 84 Prozent all solcher Angriffe richteten sich an Firmenkunden, während die übrigen 16 Prozent sich an Verbraucher richteten. Dabei stand das Hacken von E-Mail-Konten auf Prioritäten-Liste.

Die Angriffe stammten laut Microsoft überwiegend aus den Ländern Iran, Nordkorea und Russland. Dabei konnten sogar einzelne Gruppierungen wie die Holmium und Mercury im Iran, Thallium in Nordkorea und Yttrium und Strontium in Russland als Urheber der Angriffe genannt werden.

Die Zahlen veröffentlichte Microsoft im Rahmen des neuen ElectionGuard, welches als kostenloses Software-Kit unter Open-Source-Lizenz auf GitHub veröffentlicht wird und dabei helfen soll elektronische Wahlmaschinen kryptografisch abzusichern.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.