TweakPC



Samsung gibt Entwicklung eigener ARM-Kerne auf

Montag, 04. Nov. 2019 14:54 - [ar] - Quelle: twc.texas.gov

Der Hardwarespezialist Samsung wird für die eigenen System-on-a-Chips wohl keine größeren Optimierungen mehr an den CPU-Kernen der ARM-Prozessoren vornehmen.

Samsung gibt Entwicklung eigener ARM-Kerne auf

Die Exynos-SoCs von Samsung haben steht auf eigene Konstruktionen von ARM-Kernen basiert. Künftig will das Unternehmen in den Exynos-SoCs die Standard-ARM-Kerne verbauen.

Bereits zum Ende des Jahres 2019, am 31. Dezember, wird Samsung alle Ingenieure die in Austin und San Jose an eigenen ARM-Rechenkernen für das Unternehmen gearbeitet haben entlassen. Die rund 290 Mitarbeiter haben vor allem an den Exyno-SoCs und an der Optimierung der ARM-Kerne gesessen. Die GPU-Abteilung wird allerdings von den Entlassungen verschont bleiben.

Es ist davon auszugehen, dass künftige Exynos-SoCs von Samsung auf die Standard-Varianten der ARM-Kerne zurückgreifen werden. Damit dürften sich die System-on-a-Chips von Samsung weiter den üblichen Markt-Modellen angleichen. Bei den letzten Generationen konnten die Exynos-SoCs allerdings auch kaum mehr Leistung bieten als die Standard-Varianten von ARM, weshalb der Schritt für die Auflösung und Entlassung der Abteilung aus wirtschaftlicher Sicht durchaus nachvollziehbar ist.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.