TweakPC



Apple iOS 13.2: Speichermanagement zerstört Multitasking-Funktionen

Montag, 04. Nov. 2019 16:12 - [ar] - Quelle: heise.de

Apple hat die neueste Version von iOS 13.2 vorgestellt und soll vor allem mit Einschränkungen beim Multitasking einige Anwender verärgern.

Apple iOS 13.2: Speichermanagement zerstört Multitasking-Funktionen

Mit iOS 13.2 optimiert Apple das eigene mobile Betriebssystem und nimmt dabei größere Änderungen beim Speichermanagement vor.

Mit einer deutlich aggressiveren Vorgehensweise als bei früheren Varianten des Betriebssystems werden Apps die im Hintergrund laufen, nur noch 30 Sekunden lang aktiv gehalten, bevor diese faktisch neugestartet werden müssen.

Vor allem für Anwender die Videos schauen und diese kurz für eine Nachricht oder Recherche unterbrechen wollen, dürfen mit dem neuen Speichermanagement Bekanntschaft machen. Bei YouTube werden Videos die länger als 30 Sekunden nicht im Vordergrund geschaut wurden einfach zurückgesetzt und fangen von vorne an. Ebenfalls machen Fitness-Apps mit Hintergrund-Tracking-Funktionen derzeit noch Probleme und liefern keine oder unbrauchbare Daten ab.

Das neue Speichermanagement soll zu einer besseren Akkulaufzeit führen. In wieweit Apple das neue "Feature" auch als solche vermarkteten kann, trotz der zahlreichen Probleme, darf mit Spannung beobachtet werden.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.