TweakPC



Google Shopping: Neue EU-Beschwerde von 41 Mitbewerbern

Freitag, 29. Nov. 2019 09:51 - [ar] - Quelle: zdnet.com

Nach Ansicht von den Preisvergleichsdiensten bevorzugt Google weiterhin seinen eigenen Preisvergleich über Google Shopping.

Google Shopping: Neue EU-Beschwerde von 41 Mitbewerbern

Mit einer Erneuerung der EU-Beschwerde gehen 41 Mitbewerber gegen Google Shopping vor. Dem Internet-Giganten wird vorgeworfen den eigenen Dienst zu bevorzugen und damit Konkurrenten auszustechen.

Nach Auffassung der 41 Mitbewerber setzt Google die Kartellauflagen der EU nicht ordnungsgemäß um und würde vor allem mit Google Shopping die Preisvergleichsdienste benachteiligen. Google musste bereits eine Geldbuße von 2,42 Milliarden US-Dollar zahlen, weil das Unternehmen die marktbeherrschende Stellung als größter Suchmaschinenanbieter für den eigenen Preisvergleich missbraucht hat.

Die erneuerten Beschwerden wurden von der Axel-Springer-Tochter Idealo, Ceneo aus Polen und Kelkoo und Foundem aus Großbritannien bei der EU eingereicht. Google soll durch geschickte Einhaltung der Richtlinien die auferlegten Maßnahmen wissentlich umgehen und damit weiterhin die Konkurrenz der Preisvergleichsdienste klein halten.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.