TweakPC



China: Regierung will künftig auf eigene Hard- und Software setzen

Montag, 09. Dez. 2019 17:30 - [ar] - Quelle: ft.com

Die chinesischen Behörden sollen innerhalb von drei Jahren komplett auf Hardware und Software aus dem eigenen Land setzen.

China: Regierung will künftig auf eigene Hard- und Software setzen

Wie einem Bericht der Financial Times zu entnehmen ist, sollen die chinesischen Regierungsbehörden bereits innerhalb von drei Jahre nur noch auf Hard- und Software setzen, welche auch in dem eigenen Land gefertigt oder entwickelt wurde.

Die Richtlinie wird intern als "3-5-2" bezeichnet, welche die prozentualen Ziele wiedergibt. Bereits 2020 sollen 30 Prozent der ausländischen Hard- und Software durch eigene Entwicklungen ersetzt werden, für 2021 sollen dann weitere 50 Prozent und 2022 die letzten 20 Prozent ersetzt werden.

Die Echtheit der Richtlinie soll von Mitarbeitern eines privaten Cybersicherheitsunternehmens bestätigt worden sein. Unter der Maßnahme dürfte vor allem die großen US-Firmen HP, Dell und Microsoft leiden, welche als bekannte Lieferanten der chinesischen Regierung gelten.

China will durch diese Maßnahme noch unabhängiger von den USA werden und selbst die Entwicklung von Hard- und Software aus dem eigenen Land fördern.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.