TweakPC



Zhaoxin plant x86-CPUs mit bis zu 32 Kerne in der 7-nm-Fertigung

Montag, 16. Dez. 2019 11:00 - [ar] - Quelle: wikichip.org

Der chinesische Chipentwickler Zhaoxin will bis 2021 neue x86-CPUs mit bis zu 32 Kernen anbieten können.

Zhaoxin plant x86-CPUs mit bis zu 32 Kerne in der 7-nm-Fertigung

Zhaoxin hat neue Informationen über die kommenden x86-Prozessoren veröffentlicht und nennt dabei erstmals CPUs mit 32 Kernen zusammen mit der 7-nm-Fertigung.

Wie die chinesische Regierung bereits beschlossen haben soll, werden künftig deutlich mehr Hard- und Softwareprodukte aus dem eigenen Land für die Regierungsarbeit in Anspruch genommen. Die dafür nötigen Prozessoren sollen von dem chinesischen Hersteller Zhaoxin stammen.
Zahoxin ist eines der wenigen Unternehmen, welches mit einer x86-Lizenz überhaupt konkurrierende Produkte zu den Prozessoren von AMD und Intel fertigen kann und ist derzeit nur auf dem chinesischen Markt anzutreffen.

Die bislang vorgestellten CPUs konnten an die Leistungsfähigkeit der amerikanischen Firmen allerdings nicht heranreichen. Dies könnte sich bis 2021 allerdings ändern. Mit leistungsstarken Server-CPUs mit bis zu 32 Kernen, welche im 7-nm-Verfahren produziert werden, könnte Zhaoxin zumindest etwas aufschließen. Allerdings soll bei den CPUs von Zhaoxin auch 2021 noch die Standards DDR4 und PCI-Express 3.0 zum Einsatz kommen, welche bereits jetzt zum Teil abgelöst worden sind.

Für Privatanwender stellt Zhaoxin die KX-7000-Reihe in Aussicht, welche mit einer DirectX-12-kompatiblen Grafikkarte aufwarten kann und die neuen Standards PCI-E-4.0 sowie DDR5-RAM unterstützen sollen.

Zhaoxin plant x86-CPUs mit bis zu 32 Kerne in der 7-nm-Fertigung

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.