TweakPC



Next-Gen-Konsole sollen für teurere Grafikkarten 2020 verantwortlich sein

Freitag, 27. Dez. 2019 11:00 - [ar] - Quelle: digitimes.com

Die DRAM-Preise für GDDR6-Speicher sollen Anfang 2020 leicht ansteigen, was zu höheren Preisen bei den Grafikkarten führen könnte.

Next-Gen-Konsole sollen für teurere Grafikkarten 2020 verantwortlich sein

Wie die Experten von DRAMeXchange prognostizieren, wird die Industrie vermehrt auf GDDR6- anstatt GDDR5-Speicher für Grafikkarten setzten, was erst einmal mit einer Erhöhung der Preise einhergehen wird.

Durch den steigenden Bedarf an GDDR6-Speicher soll das Angebot insgesamt knapper werden und die Preise für die Grafikkarten sukzessiv um bis zu fünf Prozent steigen. Neben einer hohen Nachfrage von den Grafikkartenherstellern AMD und Nvidia, sollen auch Sony und Microsoft für die Bereitstellung der Next-Gen-Konsolen größere Mengen des GDDR6-Speichers bereits bestellt haben. Insgesamt soll die Nachfrage nach GDDR6-Speicher stark ansteigen im kommenden Jahr.

Der bereits produzierte GDDR5-Speicher könnte allerdings zeitgleich in den Abverkauf kommen, was zu allgemein günstigen Preisen bei Einsteiger- und Mitteklasse-Grafikkarten führen könnte.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.