TweakPC



Windows 10: Microsoft verabschiedet sich von einigen Standard-Programmen

Mittwoch, 05. Feb. 2020 13:00 - [ar] - Quelle: bleepingcomputer.com

Künftig sollen sich bei Windows 10 einige alteingesessene Programme wie Paint, Note- und Wordpad komplett deinstallieren lassen.

Windows 10: Microsoft verabschiedet sich von einigen Standard-Programmen

Mit dem kommenden Funktionsupdate von Windows 10, welches in der ersten Jahreshälfte 2020 erwartet wird, sollen einige Änderungen bezüglich vorinstallierter Programme getroffen werden.

Das neue Windows-10-Update mit dem Versionsnamen 20H1 wird als Fast-Build bereits an einige Tester mit der Versionsnummer Build 19551 ausgerollt. Als eine wesentliche Neuerung wird die Möglichkeit der Deinstallation von Standard-Programmen wie dem Media Player, Paint oder Notepad genannt.

Die Programme könnten später komplett aus dem Betriebssystem entfernt und als kostenfreie Variante, nach einer bewussten Installation wieder hinzugefügt werden. Damit wird dem Anwender mehr Freiheiten gelassen, wie sich das eigene Betriebssystem aufbaut.

Ebenfalls neu eingeführt wird die Cloud-Wiederherstellung. Damit soll sich ein System auch ohne Datenträger neu aufsetzen lassen. Mit weiteren Neuerungen wie der Optimierung des Explorers für Fingereingaben und integrierte Sprachsteuerung von Cortana erweitern das 20H1-Update.

Windows 10: Microsoft verabschiedet sich von einigen Standard-Programmen

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.