TweakPC



AMD legt im Notebook-Markt ordentlich zu

Donnerstag, 06. Feb. 2020 13:00 - [ar] - Quelle: twitter.com

Wie die aktuellen Zahlen von Mercury Research zeigen, kann AMD vor allem im Notebook-Segment bei den Kunden punkten.

AMD legt im Notebook-Markt ordentlich zu

Die Ryzen-CPUs von AMD und die Radeon-Grafikkarten sorgen für anhaltenden Aufschwung des Unternehmens. Am deutlichsten zeigt sich dieser Aufschwung allerdings im Notebook-Segment.

Nach den offiziellen Zahle von Mercury Research aus dem vierten Quartal 2019 kann AMD einen Marktanteil von 16,2 Prozent im Notebook-Segment vorweisen und wächst damit um vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die leistungsstarken Ryzen-3000-CPUs mit integrierter Vega-GPU scheinen gut bei den Kunden anzukommen und den Core-i-Modellen von Intel Paroli bieten zu können. Mit den Renoir-Prozessoren stehen die Nachfolger in Form der Ryzen-4000-CPUs für den Mobile-Markt ebenfalls bereits in den Startlöchern.

Darüber hinaus konnte AMD in fast allen Bereichen wie Server-Hardware, Desktop- und Client-PCs Marktanteile bei den x86-Prozessoren gutmachen. Vor allem im Serverbereich dürfte in den kommenden Jahren eine deutliche Tendenz zu AMD-Hardware zu erwarten sein.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.