TweakPC



Ryzen-3000-CPUs: ASRock bietet AGESA 1.0.0.4b für 300er-Chipsätze an

Freitag, 07. Feb. 2020 12:30 - [ar] - Quelle: asrock.com

ASRock hat eine ganze Reihe von älteren Mainboards ein BIOS/UEFI-Update spendiert und diese damit für die neuesten CPUs der Ryzen-3000-Generation fit gemacht.

Ryzen-3000-CPUs: ASRock bietet AGESA 1.0.0.4b für 300er-Chipsätze an

Mit dem neuesten AGESA-1.0.0.4b-Update können auch ältere Mainboards mit 300er-Chipsatz und AM4-Sockel die neuesten Ryzen-3000-CPUs von AMD nutzen. Für die Bereitstellung der erforderlichen BIOE/UEFI-Updates sind allerdings die Mainboardhersteller zuständig, weshalb noch viele ältere Mainboards die Ryzen-3000-CPUs nicht oder nur in Beta-Versionen unterstützen.

ASRock hat nun viele ältere Mainboards ein BIOS/UEFI-Update spendiert. Darunter teilweise auch ältere AM4-Mainboards mit A320-Chipsatz, welche bereits seit längeren kein Update mehr erhalten haben. Ab sofort können die Ryzen-3000-CPUs auch auf dem ASRock X370 Taichi oder ASRock AB350M Pro4 genutzt werden.

Wie bei den älteren Mainboards üblich, geht die Nutzung der neuesten Prozessoren mit einigen Einschränkungen einher. Beispielsweise setzt die Nutzung von PCI-Express 4.0 ein aktuelles Mainboard mit X570-Chipsatz voraus. Alle anderen Modelle müssen sich mit dem PCI-Express-3.0-Standard begnügen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.