TweakPC



Fitbit startet nach Verkauf an Google erst richtig durch

Dienstag, 25. Feb. 2020 08:00 - [ar] - Quelle: crn.de

Mit dem Verkauf von Fitbit den Fitnessband-Spezialisten, an Google scheint das Unternehmen wachsen zu können.

Fitbit startet nach Verkauf an Google erst richtig durch

Datenschützer haben den Verkauf von Fitbit an Google als besonders kritisch eingeschätzt, da dass Unternehmen durch die eigenen Fitnessdatenbank sehr spezifische Daten von seinen Kunden sammeln konnte.

Nichtsdestotrotz erfreuen sich die Produkte von Fitbit aktuell starker Beliebtheit. So konnten im vergangenen Jahr rund 15 Prozent mehr Geräte verkauft werden als im Vorjahr womit das Unternehmen rund 16 Millionen Tracker verkaufen konnte. Erzielt wurden die Mehrverkäufe allerdings vor allem durch Rabatt-Aktionen, weshalb der Umsatz des Unternehmens auf 502 Millionen US-Dollar um zwölf Prozent zurückging.

Der Verlust des Unternehmens wuchs dementsprechend von 49 auf 132 Millionen US-Dollar an. Google scheint die Übernahme für gute zwei Milliarden US-Dollar allerdings nicht bereut zu haben und wird Fitbit auch im kommenden Jahr weiterführen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.