TweakPC



Coronavirus: Amazon mit Lieferengpässen in den USA

Montag, 16. Mär. 2020 10:00 - [ar] - Quelle: aboutamazon.com

Der Online-Händler Amazon* hat in einem Blogbeitrag sich zu den aktuellen Lieferengpässen in den USA geäußert.

Coronavirus: Amazon mit Lieferengpässen in den USA

Bedingt durch die aktuelle Situation mit dem Coronavirus und der daraus resultierenden Ausgangssperre in einigen Regionen, greifen viele auf die Waren von Amazon und anderen Online-Versandhändlern zurück.

In den USA musste das Unternehmen nun einräumen, dass viele Haushaltsprodukte, wie etwa Toilettenpapier, bereits ausverkauft sind und aktuell nicht mehr geliefert werden können. Darüber hinaus dauert der Versand bedingt durch die hohe Nachfrage oftmals etwas länger als üblich.

Eine ganz ähnliche Situation spiegelt sich auch in den Supermärkten hierzulande ab. Einige Artikel des täglichen Bedarfs sind tagesaktuell vergriffen und die Lieferung von verschiedenen Hygiene-Artikeln ziehen sich teilweise in die Länge.

Nach Angaben von Amazon wird die Ansteckungsgefahr zwischen den Mitarbeitern in den Versandlagern weiter verringert in dem diese öfters gereinigt werden und die Arbeitsstationen sowie Fahrzeuge regelmäßig desinfiziert werden.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.