TweakPC



Ryzen 4000 für Notebooks: AMD-Prozessoren weisen Intel-CPUs in die Schranken

Montag, 30. Mr. 2020 20:15 - [ar] - Quelle: techspot.com

AMD hat die neuen Ryzen-4000-CPUs vorgestellt, welche leistungstechnisch die aktuellen Intel-CPUs im Notebook-Bereich hinter sich zurücklassen.

Ryzen 4000 für Notebooks: AMD-Prozessoren weisen Intel-CPUs in die Schranken

Die neuesten Notebooks können ab sofort mit AMDs Ryzen-4000-CPUs konfiguriert werden. Zum Start der neuen Prozessoren für den Notebook-Markt, kann  AMD  sich direkt die Leistungskrone ergattern.

Der Ryzen 9 4900HS erreicht im Cinebench R20 bis zu 4.200 Punkte und setzt sich damit klar vor dem Core i9-9980HK, welcher bei etwa 3.300 Punkten liegt. Mit einer maximalen Verlustleistung von 35 Watt verbraucht die AMD-CPU sogar weniger Strom als das Topmodell von Intel, welches mit 45 Watt gelistet wird. Die Single-Core-Leistung ist ebenfalls mit rund 490 Punkten etwas höher.

In den Tests der Kollegen von TechSpot liegt der Ryzen 9 4900HS Prozessor bei dem PCMark in etwa gleich auf mit dem Core i9-9800H. In den synthetischen Benchmarks zieht der Prozessor von AMD allerdings davon.

Die integrierte Grafikeinheit des Prozessors kann mit acht Grafikkernen aufwarten und soll mit einer Frequenz von 1.750 MHz auch für Gelegenheitsspieler durchaus ausreichend dimensioniert sein.

Gefertigt wird der Ryzen 9 4900HS im 7nm-FinFET-Verfahren und bietet acht Megabyte Level 3 Cache. Die Anzahl der Kerne liegt bei ebenfalls acht und dank SMT können bis zu 16 Threads gleichzeitig bearbeitet werden.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.