TweakPC



Intel Core i9-10900F kann bis zu 224 Watt aus der Steckdose ziehen

Montag, 13. Apr. 2020 07:20 - [ar] - Quelle: twitter.com

Der neue Intel Core i9-10900F soll in absoluten Peak-Leistungen sich bis zu 224 Watt genehmigen.

Intel Core i9-10900F kann bis zu 224 Watt aus der Steckdose ziehen

Die neueste Core-i-Generation von Intel wird keine herausragenden Energieeffizienzwerte liefern können.

Um leistungstechnisch nicht gegen die Ryzen-CPUs abzufallen, greift Intel auf sehr hohe Taktraten via Boost-Modus zurück. Dies erlaubt den Prozessoren kurzfristig sehr viel Leistung abzurufen und damit höhere FPS und insgesamt hohe Werte in Benchmarks zu erzielen.

Dank des dynamischen Boosts werden die hohen Taktraten aber nur kurzfristig abgerufen und eine Überhitzung des Prozessors vermieden. Bei der Anhebung des Taktes, was faktisch einer Übertaktung gleichkommt, wird auch der Stromverbrauch massiv erhöht, sodass der Core i9-10900F sich für 10 Kerne und 20 Threads bis zu 224 Watt genehmigt. Dafür kann der Prozessor aber auch kurzfristig auf 5,3 GHz takten und sehr viel Leistung bereitstellen. Gepaart mit einer guten Kühlung können Enthusiasten zudem die Zeiten, wo der Prozessor die Peak-Leistung abruft verlängern und damit noch einmal die Leistung des Prozessors erhöhen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.