TweakPC



Intel übernimmt Rivet Networks und die Killernetzwerkchips

Donnerstag, 21. Mai. 2020 10:00 - [ar] - Quelle: intel.com

Intel hat mitgeteilt, dass der Netzwerkchipanbieter Rivet Networks ab sofort zur Unternehmensgruppe gehört.

Intel übernimmt Rivet Networks und die Killernetzwerkchips

Die Killernetzwerklösungen galten bislang als gute Alternative für schnelle und individuell konfigurierbare Netzwerkkarten, abseits von Intel und Realtek im Consumermarkt. Künftig werden die Killernetzwerkchips unter der Führung von Intel angeboten.

Intel will mit der Übernahme von Rivet Networks das eigenen Know-How im Bereich Gigbit-Netzwerke und Wi-Fi-Lösungen erweitern. Mit speziellen Lösungen von Wi-Fi 6 nach 801.11ax Standard sowie guten Kontakten zu OEMs kann Rivet Netzworks nicht nur das Netzwerkportfolio von Intel stark erweitern, sondern bringt auch noch andere Qualitäten mit.

Eine schnellere Internetverbindung sowie Heimnetze und Firmennetze stellen einer der Grundpfeiler der digitalen Vernetzung dar, weshalb nicht nur der WLAN-Standard stetig weiterentwickelt und optimiert, sondern auch die kabelgebundenen Versionen stetig verbessert und erweitert werden müssen.

Welche Auswirkung die Übernahme von Rivet Networks durch Intel auf den Markt haben wird, kann noch nicht beantwortet werden. Es darf aber bezweifelt werden, dass es noch viele Mainboards des Konkurrenten AMD mit Killernetzwerk geben wird.

Intel übernimmt Rivet Networks und die Killernetzwerkchips

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.