TweakPC



Fraunhofer HHI stellt H.266-Codec für 8K-Videos vor

Dienstag, 07. Jul. 2020 15:30 - [ar] - Quelle: extremetech.com

Der neue H.266-Codec, auch bezeichnet als Versatile Video Coding (VVC) oder Future Video Codec (FVC) soll für die 8K-Auflösung zum Standard werden.

Fraunhofer HHI stellt H.266-Codec für 8K-Videos vor

Der neue H.266-Codec soll bis zu 50 Prozent bessere Kompression als H.265/HEVC bieten und damit den Weg für die 8K-Auflösung ebnen.

Die 8K-Videoauflösung benötigt nicht nur Displays mit einer enorm hohen Pixelanzahl, sondern auch den passenden Codec, damit die Dateien nicht enorm groß werden. Mit dem H.266-Codec hat das Fraunhofer-Institut nun einen Standard vorgestellt, welche die Anforderungen für die 8K-Auflösung erfüllen soll.

Im Vergleich zu den bisherigen Standards AV1 und HEVC fällt die Datenkompression rund 30 bis 50 Prozent bei VVC höher aus und ermöglicht dabei bei gleicher Bildqualität deutlich kleinere Dateie. Für das Erstellen von VVC-Dateien wird allerdings auch deutlich mehr Zeit in Anspruch genommen. Im Vergleich zu HEVC nimmt VVC rund 6,5 Mal so viel Zeit beim Encodieren in Anspruch, und benötigt zudem stärkere Hardware für die Dekodierung.

Derzeit wird davon ausgegangen, dass in rund drei Jahren lediglich drei Prozent der handelsüblichen TVs mit dem 8K-Standard umgehen können, die Entwicklung und Finalisierung des VVC-Standards stellt dabei einen wichtigen Meilenstein bei der Verbreitung von 8K-Videomaterial dar.

Fraunhofer HHI stellt H.266-Codec für 8K-Videos vor

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.