TweakPC



Zhaoxin: Folgen nach x86-CPUs nun eigene GPUs?

Montag, 13. Jul. 2020 10:00 - [ar] - Quelle: cntechpost.com

Der chinesische Chiphersteller Zhaoxin möchte im nächsten Jahr wohl auch dedizierte Grafikkarten anbieten.

Zhaoxin: Folgen nach x86-CPUs nun eigene GPUs?

Mit einem eigenen x86-Prozessor hat Zhaoxin für Aufmerksamkeit sorgen können. Da die Prozessoren den Modellen von AMD und Intel allerdings leistungstechnisch noch sehr weit hinterherhinken, wird sich erst in den nächsten Jahren zeigen, ob der Hersteller wirklich als Konkurrent der amerikanischen Hersteller gesehen werden kann.

In einer neuen Roadmap der Prozessoren hat Zhaoxin nicht nur die kommenden 16-Kern-CPUs mit DDR4-RAM-Unterstützung erwähnt, sondern auch erstmals eine eigene Grafikkarte. Die GPU soll als Stand-Alone-Variante im 28-nm-Verfahren bei TSMC produziert werden und einen Verbrauch von etwa 70 Watt TDP vorweisen.

Die Grafikkarte dürfte aber vor allem als Technologiedemonstration verstanden werden und nicht als Konkurrenzprodukt zu den GPUs von Nvidia und AMD. Als einfache Grafikkarte für den chinesischen Markt könnte eine GPU von Zhaoxin aber in den kommenden Jahren zumindest für Komplett-PCs angeboten werden.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.