TweakPC



Intel Rocket Lake-S: Neuer Leak deutet PCIe-4.0 und mehr als 5 GHz an

Mittwoch, 29. Jul. 2020 20:45 - [ar] - Quelle: notebookcheck.com

Die neuen Cypress-Cove-Kerne der Rocket-Lake-S-CPUs von Intel könnten mit mehr als 5,0 GHz zu Werke gehen und PCI-Express-4.0 unterstützen.

Intel Rocket Lake-S: Neuer Leak deutet PCIe-4.0 und mehr als 5 GHz an

Während AMD mit dem aktuellen Ryzen-3000-CPUs bereits den PCI-Express-4.0-Standard unterstützt, wird Intel die Technologie wohl erst mit dem Rocket-Lake-S-CPUs anbieten.

Die Comet-Lake-Prozessoren von Intel wurden erst vor rund drei Monaten offiziell vorgestellt und könnten bereits in naher Zukunft durch die Rocket-Lake-S-CPUs ersetzt werden. Einem unbestätigten Leak zufolge, wird Intel die Rocket-Lake-S-CPUs auf die Cypress-Cove-Kerne auf Basis des bekannten 14-nm-Verfahrens bei der Fertigung von Intel setzen.

Die CPUs werden voraussichtlich zusammen mit der neuen Intel Gen 12 iGPU eigenführt, welche deutlich schneller zu Werke gehen soll, als die aktuellen iGPUs der UHD Graphics 630. Die Taktfrequenz der Prozessorkerne soll dabei über 5,0 GHz liegen, was allerdings auch der Core i9-10900K mit einem Boost von 5,3 GHz schafft.

Unklar ist auf welchen Sockel die CPUs setzen werden und welcher Chipsatz zum Einsatz kommt. Auch wenn viele Mainboards mit Sockel LGA 1200 als PCI-Express-4.0-kompatibel angepriesen werden, könnte Intel auf einen neuen Chipsatz sowie Sockel bei der kommenden CPU-Generation setzen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.