TweakPC



Microsoft beteiligt sich an Finanzierung des freien Grafikprogramms Blender

Donnerstag, 30. Jul. 2020 20:00 - [ar] - Quelle: blender.org

Microsoft hat Blender als Corporate Gold Member aufgenommen und wird künftig die Entwicklung des Programms auch finanziellen Unterstützen.

Microsoft beteiligt sich an Finanzierung des freien Grafikprogramms Blender

Als Corporate Gold Member darf sich der Blender Foundation's Development Fund über eine Zuwendung von rund 30.000 Euro pro Jahr von Microsoft freuen.

Microsoft hat Blender bereits zum 1. Juli als Corporate Gold Member aufgenommen. Die dazugehörige Pressemitteilung hat die Organisation allerdings erst kürzlich veröffentlicht. Microsoft selbst setzt auf das freie Grafikprogramm und das Unternehmen hatte bereits angekündigt sich künftig stärker bei der Entwicklung von Open-Source-Programmen zu beteiligen, wenn diese einen Beitrag zur Entwicklung von Microsoft-Produkten beisteuern.

Die Grafikkartenhersteller Nvidia und AMD beteiligen sich ebenfalls bereits an der Finanzierung von Blender, sodass das Grafikprogramm auch in Zukunft ein hochwertiges Programm mit aktiver Entwicklung bleiben kann. Das Ziel von rund 100.000 Euro monatlich hat die Stiftung Blender Foundation's Development Fund allerdings noch nicht erreicht, derzeit liegen die monatlichen Einnahmen bei rund 90.000 Euro.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.