TweakPC



Huawei künftig mit eigener Fertigung für Mobile-SoCs?

Freitag, 21. Aug. 2020 10:52 - [ar] - Quelle: teltarif.de

Der chinesische Smartphone-Hersteller und Netzwerkausrüster wird zur Unabhängigkeit gezwungen und könnte künftig selbst als Halbleiterfertiger auftreten.

Huawei künftig mit eigener Fertigung für Mobile-SoCs?

Die anhaltenden Sanktionen gegen Huawei durch die US-Regierung haben weitreichende Folgen. Neben der Einstellung der Lizenzen und dem Handels-Embargo hat Huawei bereits Probleme bei dem Angebot der Software, dies könnte sich nun aber auch auf die Hardware auswirken.

Die Handelsbeziehungen zwischen TSMC und Huawei kann wohl nicht wie geplant weitergeführt werden, bereits im Mai wurde die Zusammenarbeit beendet. Die Anzahl der Kirin-Chips von Huawei soll langsam zu Neige gehen, weshalb ein Chipsatz-Wechsel bevorsteht.

Das Problem bei TSMC stellt das US-amerikanische Equipment dar, welches für die Konstruktion genutzt wird und Huawei nicht mehr zur Verfügung gestellt werden darf. Mit dem chinesischen Halbleiterhersteller SMIC und dem niederländischen Konzern STMicroelectronis hat Huawei zumindest passende Partner ohne nordamerikanischen Einfluss gefunden, um auch künftig SoCs anbieten zu können.

Angeblich liebäugelt Huawei aber auch mit einer eigenen Produktion von Halbleiterprodukten, um dann unabhängiger zu werden.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.