TweakPC



Zero-Rating verstößt gegen die Netzneutralität

Dienstag, 15. Sep. 2020 20:30 - [ar] - Quelle: heise.de

Die Nutzung von Diensten im Internet, ohne dass diese dem Datenvolumen angerechnet werden, verstößt gegen die EU-Vorschriften der Netzneutralität.

Zero-Rating verstößt gegen die Netzneutralität

In Brüssel hat der Europäische Gerichtshof die Einstufung von Zero-Rating-Diensten bei der Internetnutzung als Verstoß gegen die Netzneutralität eingestuft.

Laut dem Urteil verstoßen Zusatzdienste wie StreamOn der Telekom in der aktuellen Form gegen die Netzneutralität in der EU. Nach Ansicht des EuGHs würde ein solcher Dienst Konkurrenten Ausbremsen oder gar Blockieren, wen der Internetverkehr durch spezielle Rabatte bewusst gelenkt wird. Derzeit nehmen rund 275 Unternehmen als Partner bei StreamOn teil.

Darüber hinaus wird StreamOn nicht in der EU vollumfänglich angeboten, was wiederum den Gedanken des gleichen Internets im EU-Raum unterschlägt.

Konkret ging es bei der verhandelten Klage aber um ein Zero-Rating-Angebot des ungarischen Telekommunikationsanbieters Telenor, weshalb erst abzuwarten ist, wie die EuGH mit ähnlichen Angeboten umgehen wird.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.