TweakPC



Enmotus Fuze Drive: Verbesserte SSDs mit künstlicher Intelligenz

Freitag, 25. Sep. 2020 10:45 - [ar] - Quelle: indiegogo.com

Der Hersteller Enmotus hat mit der "FuzeDrive"-Serie neue SSDs vorgestellt, welche mit einer KI ausgestattet sind und damit noch höhere Leistungen erzielen sollen.

Enmotus Fuze Drive: Verbesserte SSDs mit künstlicher Intelligenz

Ausgestattet mit QLC- und SLC-Chips sollen die SSDs der "FuzeDrive"-Serie von Enmotus mehr Leistung bieten als die Konkurrenz.

Die für den M.2-Slot konzipierten SSDs sollen mit der künstlichen Intelligenz nicht nur die Geschwindigkeit der Datenspeicher optimieren, sondern auch die Haltbarkeit verlängern. Um das volle Potenzial der SSDs auszuschöpfen ist allerdings die Installation einer Software nötig, welche auch die KI enthält. Erst nach einer Lernphase sollen die SSDs ihre wahre Stärke ausschöpfen können. Je nach Verwendung werden häufig aufgerufene und geänderte Daten in den schnellen SLC-Speicher, welcher je nach Modell 24 bis 128 Gigabyte groß ausfällt, geschoben.

Die maximale Geschwindigkeit der SSDs wird mit 3.470 MB/s beim Lesen und 3.000 MB/s beim Schreiben angegeben. Die Haltbarkeit der SSDs soll bei bis zu 1 TBW pro 0,5 Gigabyte liegen, womit das 1,6-TB-Modell mit bis zu 3.600 TBW aufwarten kann.

Die Enmotus FuzeDrives wurden über Indiegogo finanziert und das 1,6-TB-Modell für 239 Euro angeboten, für das 900 GB-Modell wurden 136 Euro aufgerufen. Die Auslieferung der SSDs soll im November 2020 beginnen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.