TweakPC



Oculus VR: Bundeskartellamt prüft Verknüpfung mit Facebook

Donnerstag, 10. Dez. 2020 19:15 - [ar] - Quelle: bundeskartellamt.de

Das Bundeskartellamt beschäftigt sich nun mit der geplanten Verknüpfung der Oculus-VR-Geräte mit Facebook.

Oculus VR: Bundeskartellamt prüft Verknüpfung mit Facebook

Die VR-Brille von Oculus, einem Unternehmen, welches zu Facebook gehört, müssen künftig mit einem Facebook-Account für die uneingeschränkte Nutzung verknüpft werden.

Das dieses Vorhaben in Deutschland zu Problemen führen konnte, dürfte den Entwicklern bereits aufgefallen sein, denn die VR-Geräte des Herstellers sind seit der Ankündigung in Deutschland nicht mehr verfügbar und werden offiziell auch nicht mehr in Deutschland angeboten.

Das Bundeskartellamt hat nun ein Missbrauchsverfahren gegen Facebook eingeleitet, welches die Verknüpfung von Facebook mit den VR-Geräten von Oculus prüfen soll. Bislang war für die Nutzung der VR-Geräte in Deutschland nur ein eigener Oculus-Account nötig. Aktuell wird geprüft, ob Facebook die notwendige Verknüpfung der Geräte die ohnehin marktbeherrschende Stellung durch das soziale Netzwerk weiter ausbaut.

Die Oculus Quest 2, welche nach dem Zwang für die Facebook-Verknüpfung angekündigt wurde, erschien nie offiziell in Deutschland.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.