TweakPC



6G: Nokia leitet das europäische Projekt Hexa-X

Donnerstag, 10. Dez. 2020 20:00 - [ar] - Quelle: heise.de

Der kommende Mobilfunkstandard 6G soll eine Weiterentwicklung von 5G darstellen und wird im Rahmen eines Forschungsprogramms finanziert.

6G: Nokia leitet das europäische Projekt Hexa-X

Der finnische Telekommunikationskonzern Nokia hat zusammen mit 21 weiteren Unternehmen das Entwicklungsprojekt "Hexa-X" vorgestellt. Als europäische Initiative soll dabei ab Januar 2021 der nächste Mobilfunkstandard 6G erarbeitet werden.

Die bekannten Telekommunikationsanbieter Telefónica und Orange, der französische IT-Dienstleister Atos, Siemens sowie Intel sind Teil des Forschungsprogramms. Neben der Evaluierung der Frequenzen soll auch an kompatiblen Modems gearbeitet werden.

Der chinesische Netzwerkausrüster Huawei ist bei dem neuen Mobilfunk-Forschungsprojekt nicht involviert. In den vergangenen Monaten wuchs die Kritik, dass das Unternehmen zu stark mit der chinesischen Regierung zusammenarbeitet und insbesondere die USA stellen sich vehement gegen Huawei.

Für Hexa-X ist ein Budget von rund 76 Milliarden Euro eingeplant. Neben höheren Übertragungsgeschwindigkeiten und geringere Latenz soll auch die Effizienz sowie Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle bei dem 6G-Standard einnehmen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.