TweakPC



Microsoft soll an eigenen ARM-CPUs für Cloud-Server arbeiten

Montag, 21. Dez. 2020 18:15 - [ar] - Quelle: .bloomberg.com

Angeblich arbeitet Microsoft bereits an eigenen CPUs auf der ARM-Basis, welche später in den eigenen Cloud-Servern verbaut werden könnten.

Microsoft soll an eigenen ARM-CPUs für Cloud-Server arbeiten

Mit einer Unternehmensgruppe soll Microsoft die Entwicklung eigener ARM-basierter CPUs voranbringen.

Laut den Kollegen von Bloomberg sind die sollen die CPUs speziell auf die Bedürfnisse der Cloud-Anwendungen angepasst werden und könnten zudem auch als Mobilprozessoren bei der Surface-Sparte zum Einsatz kommen. Mit maßgeschneiderten Prozessoren soll die Effizienz gesteigert und die kosten gesenkt werden.

Ähnlich geht Amazon bereits bei den Graviton-CPUs vor, welche rund ein Zehntel der AWS-CPU-Instanzen ausmachen. ARM erleichtert durch die günstige Lizenzierung der Architektur den Aufbau eigener Prozessoren, im Vergleich zu der x86-Architektur gibt es zahlreiche Anbieter von CPUs auf ARM-Basis, was den Wettbewerb zusätzlich fördert.

Bei den ARM-SoCs für die Surface-Geräte setzt Microsoft derzeit noch auf die Chips vom Qualcomm, was mit der Entwicklung von eigenen ARM-Chips überflüssig werden könnte.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.