TweakPC



Intel bestätigt HBM-Unterstützung für die Sapphire-Rapids-Xeons

Donnerstag, 31. Dez. 2020 13:00 - [ar] - Quelle: techpowerup.com

Die kommenden Prozessoren der Sapphire-Rapids-Serie für den Servermarkt werden mit schnellem HBM-Speicher umgehen können.

Intel bestätigt HBM-Unterstützung für die Sapphire-Rapids-Xeons

Wie neue Informationen zu den kommenden Server-Prozessoren andeuten, wird Intel mit der Sapphire-Rapids-Generation der Xeons nicht nur PCI-Express-5.0 als Protokoll einführen, sondern noch weitere Änderungen vornehmen.

Der Speichercontroller der Xeons der Sapphire-Rapids-Generation soll bereits mit DDR5-Speicher umgehen können und der PCI-Express-5.0-Standard mit dem CXL-1.1-Standard soll bei der Plattform ebenfalls angeboten werden. Erstmals soll eine Server-CPU auch mit HBM als Speicher umgehen können, wodurch sich neue Einsatzgebiete im Supercomputer-Markt erschließen könnten.

Wie über Twitter bekannt wurde, werden die Prozessoren die zwei Befehle "0220H - HBM command/address parity error" und "0221H - HBM data parity error" für die HBM-Unterstützung verarbeiten können. Wie genau der schnelle Speicher zusammen mit den Prozessoren zum Einsatz kommen wird, kann noch nicht beantwortet werden.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.