TweakPC



Bitkom wünscht sich schnelle Einführung des digitalen Euros

Montag, 11. Jan. 2021 10:30 - [ar] - Quelle: ict-channel.com

Der IT-Branchenverband wünscht sich den Aufbau einer Infrastruktur für einen digitalen Euro.

Bitkom wünscht sich schnelle Einführung des digitalen Euros

Um bei den Kryptowährungen nicht vollends ins Hintertreffen zu geraten, wünscht sich der Bitkom von der EZB eine passende Infrastruktur, um auch einen virtuellen Euro anbieten zu können.

Zum Jahreswechsel sind die Kurse von Kryptowährungen wie Bitcoin erneut stark angestiegen, was den allgemeinen Aufschwung der virtuellen Währungen zeigen soll. Verschiedene Länder wie China arbeiten bereits mit Hochdruck an der Etablierung von virtuellen Währungen, nur in der Euro-Zone wird weiter abgewartet und der Markt nur beobachtet. Mit Libra beziehungsweise Diem von Facebook steht auch eine länderunabhängige virtuelle Währung in den Startlöchern.

Nach Ansicht des Bitkom darf die Chance zur Etablierung einer eigenen virtuellen Währung nun nicht verpasst werden, weshalb die EZB aufgefordert wurde eine passende Infrastruktur für den virtuellen Euro zu entwickeln. Dabei sollen nicht nur Online-Zahlungen mit dem virtuellen Euro angeboten werden, sondern auch Offline-Zahlungen ermöglicht werden.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.