TweakPC



Intel: Erste Details einer HPC-Grafikkarte auf Basis der Xe-Architektur

Mittwoch, 24. Mär. 2021 15:39 - [ar] - Quelle: newsroom.intel.com

Intel will mit den Xe-Grafikkarten nicht nur den Consumer-Bereich erobern, sondern auch im professionellen Rahmen Grafikbeschleuniger anbieten.

Intel: Erste Details einer HPC-Grafikkarte auf Basis der Xe-Architektur

In einem aktuellen Webcast hat CEO Pat Gelsinger die ersten Details der geplanten HPC-Beschleuniger (High-Performance Computing) vorgestellt.

Die Modelle der "Ponte Vecchio"-Generation sollen den Einstieg in die HPC-Beschleuniger von Intel darstellen. Geplant ist ein Chiplet-Design mit 47 Compute-Tiles im 7-nm-Design, welches mehr als 100 Milliarden Transistoren bietet. Neben der Unterstützung von PCI-Express-5.0 soll auch die EMIB (Embedded Multi-die Interconnect Bridge) zum Einsatz kommen. Als Grafik- bzw. Beschleunigungsspeicher dürfte HBM zum Einsatz kommen.

Eine erste HPC-Grafikkarte von Intel wird allerdings nicht vor 2023 erwartet, weshalb nähere Spezifikationen noch nicht genannt wurden. Unklar ist zudem ob Intel die Chips im 7-nm-Design selbst fertigen kann, oder externe Auftragsfertiger für die HPC-Grafikkarten in Anspruch nehmen muss.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.