TweakPC



Microsoft reduziert Provision an PC-Spiele-Verkäufen

Freitag, 30. Apr. 2021 09:30 - [ar] - Quelle: theverge.com

Microsoft könnte künftig Epic Games und Steam deutlich mehr Konkurrenz machen, da die Provision für verkaufte Spiele im eigenen Store deutlich gesenkt wurde.

Microsoft reduziert Provision an PC-Spiele-Verkäufen

Mit nur noch 12 Prozent Provision erhalten Publisher und Entwickler bei Verkäufen über den Microsoft Store deutlich mehr Geld als bei den Konkurrenten.

Bei dem Microsoft Store wurden für verkaufte Spiele bislang die handelsübliche Provision von rund 30 Prozent fällig, künftig will das Unternehmen bei PC-Spielen nur noch 12 Prozent verlangen. Mit dieser Preisreduzierung greift Microsoft den Platzhirsch Steam an, dabei orientiert sich Microsoft an der Provision von Epic Games, welche ebenfalls bei 12 Prozent des Verkaufserlöses liegt.

Die Provision für Programme über den Microsoft Store ändern sich allerdings nicht, ebenfalls werden für Konsolen-Spiele keine Reduzierung der Provision angeboten. Wie üblich dürfte sich die Preisreduzierung der Provision aber kaum auf den Endpreis für Verbraucher auswirken. Die Attraktivität des Microsoft Stores dürfte für Publisher und Entwickler allerdings erheblich steigen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.