TweakPC



Google stellt neue Maßnahmen für mehr Privatsphäre vor

Mittwoch, 19. Mai. 2021 14:30 - [ar] - Quelle: blog.google

Auf der I/O hat Google die neuesten Funktionen zum Schützen der Privatsphäre vorgestellt.

Google stellt neue Maßnahmen für mehr Privatsphäre vor

In dem neuesten Blog-Eintrag zur I/O von Google erklärt das Unternehmen, wie die Privatsphäre von dem Nutzer noch stärker geschützt werden kann.

Mit einem "Quick Delete" im Google-Konto soll es künftig einfacher werden die vergangenen 15 Minuten aus dem eigenen Verlauf zu löschen. Bei der Nutzung von Google Chrome muss allerdings zusätzlich der Browser-Verlauf gelöscht werden, da dieser ebenfalls die Informationen der Suche enthalten.

Darüber hinaus macht Google stärker darauf aufmerksam, dass der Standort bei der Verwendung von Google Maps gespeichert wird und dieser für die Timeline-Funktion auch aktiviert bleiben muss, bei Nichtnutzung der Funktion, kann die Speicherung des Standorts aber auch deaktiviert werden.

Die Fotos-App von Google soll zudem einen Locked-Folder für sehr private Bilder spendiert bekommen, sodass die Bilder erst nach Eingabe eines Passworts freigegeben werden.

In dem Beitrag wird zudem darauf hingewiesen, dass mit der Nutzung eines Passwortmanagers dazu beigetragen werden kann, dass Private-Informationen auch privat bleiben. Mit der ständigen Untersuchung der Passwörter und dem Abgleich von Leak-Datenbanken wird die Sicherheit der eigenen Passwörter mit dem Google Password-Manager stetig überprüft.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2023 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.