TweakPC



Google akzeptiert Bußgeld wegen Marktmissbrauch in Millionenhöhe

Montag, 07. Jun. 2021 17:30 - [ar] - Quelle: ict-channel.com

Das französische Kartellamt hat gegen Google ein Bußgeld in höher von 220 Millionen Euro verhängt, welches das Unternehmen bereits ist zu zahlen.

Google akzeptiert Bußgeld wegen Marktmissbrauch in Millionenhöhe

Wegen des Missbrauches seiner marktbeherrschenden Stellung bei der Zuteilung von Online-Werbeplätzen wurde Google ein nicht unerhebliches Bußgeld verhängt.

Die Vertreter von Google haben die Vorwürfe nicht bestritten und im Rahmen eines Vergleichs der Zahlung von 220 Millionen Euro zugestimmt. Konkret geht es um die Platzierung von Werbungen, welche über die Plattform "DoubleClick for Publisher" angeboten worden sind. Bedingt durch die Übernahme des Werbespezialisten DoubleClick 2009 sei Google an Informationen über konkurrierende Gebote informiert worden, welche dann eingesetzt wurden, um die eigenen Anzeigen besser verkaufen zu können.

Neben der Klage in Frankreich haben, haben noch andere Kartellämter anderer Länder wegen des Marktmissbrauchs geklagt. Unklar ist, wie sich das Eingeständnis nun auf die anderen Beschwerende auswirken wird.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.