TweakPC



Intel Arc Gaming: Neue Grafikkarten sollen sich mittels Treiber übertakten lassen

Dienstag, 24. Aug. 2021 17:23 - [ar] - Quelle: medium.com

Die kommenden Gaming-Grafikkarten von Intel sollen sich einfach mittels des eigenen Treibers des Herstellers übertakten lassen.

Intel Arc Gaming: Neue Grafikkarten sollen sich mittels Treiber übertakten lassen

Um die maximale Leistung aus der eigenen Hardware herauszukitzeln, muss vor allem bei Grafikkarten die passende Software verfügbar sein. Bei den Arc-Gaming-Modellen von Intel, welche im kommenden Jahr erwartet werden, soll Intel diese Funktion direkt in den Treiber integrieren.

Die ersten Grafikkarten der Arc-Gaming-Serie von Intel werden im ersten Quartal 2022 erwartet. Die Grafikchips werden von TSMC im 6-nm-Design produziert und sollen mit bis zu 32 Xe-Kernen und 512 EUs aufwarten können.

Mit starken Verbesserungen der Treiber will Intel nicht nur die allgemeine Leistung der Grafikkarten und auch der IGPs verbessern, sondern zusätzlich der Overclocker-Community die Möglichkeit bieten, die Grafikchips über die festgelegten Spezifikationen zu übertakten.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.