TweakPC



Microsoft will SSD-Speicher für Windows 11 als Boot-Medium vorschreiben?

Donnerstag, 09. Jun. 2022 09:29 - [ar] - Quelle: tomshardware.com

Microsoft soll von Komplett-PC-Herstellern ab 2023 verlangen, dass beim Einsatz von Windows 11 eine SSD als Boot-Medium eingesetzt wird.

Microsoft will SSD-Speicher für Windows 11 als Boot-Medium vorschreiben?

Nach Informationen des TrendFocus-Vizepräsidenten im Gespräch mit den Kollegen von Tom's Hardware, plant Microsoft die Komplett-PC-Hersteller auf die Verwendung einer SSD als Boot-Medium zu drängen.

Die Vorgabe richtet sich vor allem an PC-Anbieter günstiger Modelle, welche aus Kostengründen noch auf klassische Festplatten als Systemlaufwerk zurückgreifen. Der Vorteil von SSDs als Systemlaufwerk sind dabei nicht unbedingt die höheren Datenübertragungsraten im Vergleich zu den klassischen HDDs, sondern die niedrigen Zugriffszeiten auf die Dateien. Selbst die Verwendung einer SATA-SSD bietet als Systemfestplatte einen oftmals deutlich spürbaren Geschwindigkeitsvorteil beim Starten des Systems und der wichtigsten Programme im Vergleich zu den Magnetscheibenfestplatten.

Der Preis für SSDs ist in den letzten Jahren zwar deutlich gesunken, an die Preise pro Gigabyte von Festplatten mit Magnetscheiben kommen die SSDs aber noch nicht heran. Für eine 1-TB-HDD werden aktuell ungefähr die gleichen Kosten aufgerufen wie für eine SSD mit 250 Gigabyte Speicherplatz.

Die Vorgabe, dass eine SSD als Betriebssystemfestplatte verwendet wird, soll Microsoft bereits versucht haben, für dieses Jahr einzuführen. Die Systembuilder haben allerdings um einen Aufschub auf 2023 gebeten, nachdem die Übergangsfrist bis 2024 von seitens Microsofts abgelehnt worden sei. Bei Notebooks spielen HDDs selbst im günstigen Sektor keinerlei größere Rolle mehr, in diesem Bereich wird vermehrt günstiger eMMC-Flashspeicher fest verlötet.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.