TweakPC



AMD warnt Anleger vor starkem Umsatzeinbruch

Freitag, 07. Okt. 2022 12:42 - [ar] - Quelle: amd.com

Der amerikanische Chiphersteller AMD hat seine Anleger vor einem schwierigen, dritten Quartal 2022 gewarnt.

AMD warnt Anleger vor starkem Umsatzeinbruch

Die großen Chiphersteller Intel, Nvidia und AMD haben aktuell mit massiven Problemen zu kämpfen. Die allgemeine, weltweite Rezession macht den Herstellern zu schaffen, was sich nun auch in der Umsatzprognose von AMD widerspiegelt.

AMD hat eine sogenannte Umsatzwarnung herausgegeben, da die bislang prognostizierten Ziele aller Voraussicht nach nicht erreicht werden können. Bislang hat AMD mit einem Umsatz von rund 6,7 Milliarden US-Dollar gerechnet, nun sollen nur noch 5,6 Milliarden Umsatz, als ein Defizit von 1,1 Milliarden US-Dollar entstehen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal kann AMD aber weiterhin einen Umsatzwachstum von 29 Prozent verzeichnen.

Vor allem bei der Client-Sparte muss AMD starke Abzüge einrechnen. Sowohl bei den CPUs und APUs im Desktop- und Mobilbereich werden die selbst prognostizierten Verkaufsziele nicht erreicht. Der PC-Markt sei aktuell deutlich schwächer, als erwartet und auch Probleme bei den Lieferketten führen zu dem Umsatzeinbruch. Darüber hinaus räumt AMD an, auch 160 Millionen US-Dollar für Lagerbestände, Preisgestaltung und damit verbundene Rückstellungen aufwenden zu müssen. Die starken Preisreduzierungen für Grafikkarten und auch Prozessoren im Einzelhandel dürften in diesem Bereich einen nicht unerheblichen Teil der Kosten darstellen.

Probleme bei den eigenen Produkten sieht CEO Lisa Su allerdings nicht. Das Unternehmen ist sehr gut aufgestellt, allein die makroökonomischen Bedienungen führen aktuell zu einer niedrigeren Nachfrage im PC-Sektor. AMD will sich weiter auf die Umsetzung der aktuellen Produkte und Roadmaps konzentrieren.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.