TweakPC



Abschied von ICQ: Eine digitale Legende unter den Messengern verabschiedet sich

Montag, 27. Mai. 2024 18:28 - [ar] - Quelle: teltarif.de

Das einst beliebte Kommunikationstool ICQ, bekannt für seinen charakteristischen Benachrichtigungston "Uh, oh", wird in Kürze seinen Betrieb einstellen.

Abschied von ICQ: Eine digitale Legende unter den Messengern verabschiedet sich

Ursprünglich 1996 von der israelischen Firma Mirabilis entwickelt, erlangte ICQ schnell den Status eines führenden Messengers im aufkeimenden Internetzeitalter. Der Name, eine Spielart von "I seek you", wurde zum Synonym für digitale Kommunikation.

Trotz eines ambitionierten Relaunches als "ICQ New", der insbesondere in China viele neue Nutzer anzog, konnte sich der Dienst nicht gegen die übermächtige Konkurrenz von WhatsApp und anderen modernen Messaging-Plattformen behaupten. Die Übernahme durch das US-Unternehmen AOL im Jahr 1998 und später durch die russische Mail.ru Group im Jahr 2010 führte zu mehreren Versuchen, den Messenger auf verschiedenen Plattformen neu zu positionieren. Doch diese Bemühungen waren letztlich nicht von Erfolg gekrönt.

Die aktuelle Ankündigung des Unternehmens besagt, dass ICQ ab dem 26. Juni nicht mehr verfügbar sein wird. Nutzer, die die ICQ-Webseite besuchen, werden bereits über das bevorstehende Ende informiert und auf alternative Dienste wie VK Messenger und VK Workspace für berufliche Kommunikation hingewiesen. Diese Plattformen gehören zum VK-Netzwerk, das oft als russisches Pendant zu Facebook beschrieben wird.

Mit dem Abschied von ICQ geht eine Ära zu Ende, die viele Internetnutzer an die Anfänge ihrer digitalen Kommunikationswege erinnert dürfte.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2024 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.