TweakPC



Windows 7 Tuning: Mehr Geschwindigkeit durch richtige Pflege (5/5)

Vorbeugen durch erweiterte Installation

Hat man das System von unnötigen Datenballast befreit, stellt sich die Frage, wie man es in Zukunft frei von Zusatzprogrammen hält, die ungefragt im Hintergrund laufen. Die Lösung des Problems ist äußerst Simpel, aber für viele Nutzer offenbar doch zu aufwendig, wie man anhand zahlreicher Fragestellungen im Netz sehen kann.

Anstatt die Installationsroutinen der Programme im Schnell-Modus durchzuklicken, rät es sich immer, die erweiterten Installationsroutinen durchzugehen. In der Regel erscheinen dabei nur zwei bis drei Fenster mehr als im Expressmode, in denen der Installationspfad ausgewählt und der exakte Inhalt der Installation überprüft werden kann.

ICQ: Beispiel für erweiterte Installationsoptionen

So lässt sich oftmals bereits im Vorfeld die Installation zusätzlicher Programme und Tools, wie Toolbars für die Browser oder Bildbetrachter, die man nicht möchte, umgehen und in manchen Fällen kann auch die Option festgelegt werden, ob das Programm sich im Autostartordner eintragen soll oder nicht.

Hält man sich dazu an die Ratschläge aus den vorangegangene Kapiteln und überprüft Regelmäßig im Hintergrund laufende Dienste und Programme, steht einem ungetrübten Windows-7-Spaß nichts mehr im Wege.

Noch mehr Tunigtipps und Ratschläge zu Windows 7 finden Sie in unserem ersten Windows 7 Tuning & Tipps Artikel. Darüber hinaus haben wir ihnen vor einiger Zeit die 10 beliebtesten Tuningtools und Alltagsprogramme der TweakPC-Community herausgesucht und ihre Funktionsweise vorgestellt.

24.03.09 / rj

ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.