Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.03.2009, 15:51   #9 (permalink)
Uwe64LE
Heimkehrer
 
Benutzerbild von Uwe64LE
 

Registriert seit: 23.02.2003
Beiträge: 8.058

Uwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz sein

Standard AW: PC für aktuelle games?

Den Begriff "Billigmaschine" finde ich unpassend für das System.
Manchmal habe ich den Eindruck, dass wir etwas die Relationen aus dem Auge verlieren.

Natürlich gibt es inzwischen bessere/leistungsstärkere CPU und GPU, aber das Gespann E8400/9800GT finde ich durchaus noch als Mainstream- noch dazu,
wenn der PC für einen Schüler ist und man ein vorgegebenes Budget nicht immer bis zum Äußersten ausreizen muss.

Ich würde einen anderen Ansatz verfolgen:
Beim Kauf eines kleineren Netzteiles würden sich ein paar Euro sparen lassen, die man wiederum evtl. in eine stärkere GraKa investieren könnte.
Obwohl ich ja ein Verfechter der Stromspar-Idee bin, würde ich aber kein 300W-NT nehmen. Diese Klasse würde ich nur empfehlen, wenn eine GraKa
ohne separate Stromversorgung (also nur über den slot, kein extra Anschluß) verbaut wird.
In diesem Fall wäre IMO ein 425W Enermax eine gute Wahl.

Müßtest also mal in deinem shop nachsehen, wie viel billiger als dein ausgewähltes BeQuiet ein Enermax Pro 82+ wäre.

Da es hauptsächlich um ein bestimmtes Spiel geht, würde ich dann Benchmarks zu diesem Spiel suchen und vergleichen, ob eine teurere Karte auch entsprechend
mehr Leistung bei der gewählten Auflösung bringt.


btw. Wieso wird bei der Zwangsumbenennung der Links jetzt ein "@TPC" angehangen?
Uwe64LE ist offline   Mit Zitat antworten