Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.08.2009, 23:39   #5 (permalink)
Uwe64LE
Heimkehrer
 
Benutzerbild von Uwe64LE
 

Registriert seit: 23.02.2003
Beiträge: 8.058

Uwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz sein

Standard AW: [Erfahrungsbericht]Cougar CM Power 550W - Modulares Netzteil

Wie versprochen heute ein paar Pics vom Einbau ins Xigmatek Midgard und noch ein paar Bemerkungen zum Netzteil.

Das Gehäuse bietet den Vorteil, dass man das Netzteil sowohl mit dem Lüfter nach oben als auch nach unten verbauen kann.
Die Variante Lüfter oben finde ich stylischer, da man dann sowohl die seitliche Prägung als auch das Logo auf dem Lüfter sieht.
Außerdem saugt man so auch warme Luft von der Unterseite der Grafikkarte ab.

http://www.tweakpc.de/forum/members/...0-dscf2113.jpg

Leider hat man dann die festen Kabel "vorn" und kann die modularen Kabel schlechter stecken.

http://www.tweakpc.de/forum/members/...1-dscf2117.jpg

Schon jetzt deuten sich auch Probleme beim Einbau an. Die Kabel lassen sich schlecht verstecken/verstauen und stören einfach.
Besonders das 8pol EPS Kabel empfinde ich als hinderlich.

http://www.tweakpc.de/forum/members/...3-dscf2121.jpg

Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, das Cougar doch anders herum einzubauen.

http://www.tweakpc.de/forum/members/...4-dscf2123.jpg

Leider offenbaren sich hier die von Killerpixel schon angesprochenen Mängel des Netzteils. Das Midgard bietet sich dafür an, viele Kabel rückwärtig zu verlegen.
Dies habe ich auch mit dem besagten 8pol Kabel getan.

Doch selbst für das wahrlich nicht übermäßig große Midgard ist das Kabel so kurz, dass man es nur mit Spannung in die Buchse bekommt.

Zur Sicherheit habe ich mit einem Kabelbinder eine Zugentlastung gebastelt.

http://www.tweakpc.de/forum/members/...5-dscf2129.jpg

Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich das doch wieder ändere.

Ein weiteres Manko ist IMHO das Nichtvorhandensein abgewinkelter SATA Stecker.
Cougar hätte ruhig die Hälfte der Kabel mit geradem und die andere Hälfte mit abgewinkeltem Stecker ausliefern können.
Das macht sich z.B. beim Einbau der Festplatte(n) sehr gut.

Zur Vollständigkeit möchte ich noch erwähnen, dass die Kabel zu den Gehäuselüftern noch anders verlegt wurden (Anschluss an Lüftersteuerung).
Da der "Feinschliff" aber nichts mehr mit dem Thema Netzteil zu tun hat, höre ich an dieser Stelle aber auf und poste keine weiteren Bilder.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass die absolute Laufruhe positiv auffällt und der beleuchtete Einschalter ein nettes Gimmick ist.
Die Optik finde ich sehr beeindruckend und das gesamte Netzteil hinterlässt einen sehr hochwertigen Eindruck.

Ob es den hohen Erwartungen in Punkto Leistung gerecht wird, kann ich jedoch erst beurteilen, wenn ich eine Grafikkarte verbaut habe.
Evtl. wird das die neue Behausung für eine GTX275 oder 260-216.
Uwe64LE ist offline   Mit Zitat antworten
4 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
dr_Cox (08.08.2009), Killerpixel (07.08.2009), Robert (07.08.2009), swatcher1 (07.08.2009)