Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.10.2009, 16:57   #1 (permalink)
implied
Neuling
 

Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 2

implied befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Frage Uralter Rechner braucht Hilfe - CMOS

Hallo an alle,
ich hoffe ja es ist jemand dabei, der sich mit Methusalems auskennt.

Ein Freund von mir hat einen uralt-Rechner (ca. 16 Jahre alt) als Steuerung für einen uralten Trommelscanner (3000er Hell glaube ich)

Der Rechner fährt nicht mehr hoch mit dem Hinweis "CMOS-Battery low or defect"
Ich kenne Batterien nur auf der Hauptplatine als Knopfzelle, bei dem Rechner finde ich sowas aber leider nicht.

Es ist ein Siemens/Nixdorf PCD-4Gsx/25.
Meldung beim Start: 80486 BIOS Version 3.20, Rev. 3.04

Dieser olle Rechner wird mit einem DOS Betriebsystem gestartet (wenns denn gehen würde).
Der Umbau der Festplatte in einen Pentium 4 brachte nichts, der kann mit dem System nicht hochfahren.
Wäre am Ende sowieso nicht gegangen, weil eine wichtige Schnittstellenkarte nicht umgebaut werden kann (anderer Anschluß), aber vielleicht hätte man die ja irgendwie nachkaufen können.

Gehe ich in den CMOS-Setup bekomme ich schon das nächste Problem. Die Festplatte wird nicht erkannt, eine Einstellung "auto" ist nicht möglich. Hier könnte man allerhöchstens eine manuelle Eingabe von Cyl/Hd/Pre/Lz/Sec/MByte vornehmen. Sollte ich irgendwie an eine CMOS-Batterie herankommen, bräuchte ich da wohl auch noch Hilfe

Übergehe ich den CMOS-Setup, wird die Hard Disk nicht erkannt.
Außerdem komme ich so auch nicht ins BIOS-Setup, um da nachzuschauen was eingestellt ist.

Die Frage: Weiß jemand wo diese CMOS-Batterie sitzt, ob man die überhaupt noch bekommt und austauschen kann?

Dumm: Weder eine Installationsfähige DOS-Version noch die Software für den Scanner exisitert auf Datenträger (die Lizenz ist zwar da, aber die Datenträger fehlen)
Somit fällt ein Installationsversuch auf einem anderen Rechner auch flach.

Schon mal einen herzlichen Dank und liebe Grüße
implied ist offline   Mit Zitat antworten