Computer Hardware Forum - TweakPC

Computer Hardware Forum - TweakPC (https://www.tweakpc.de/forum/)
-   Netzwerk (https://www.tweakpc.de/forum/netzwerk/)
-   -   Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ??? (https://www.tweakpc.de/forum/netzwerk/70102-alternative-fuer-verlegung-eines-lan-kabels.html)

Stormmaster 08.05.2009 13:54

Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
Hi Leute,

in unserem neuen Haus werde ich mein Arbeitszimmer in einem Raum haben, wo ich noch keinen Telefonanschluss haben werde.

Der Router (Speedport W900V) wird dann im Hauswirtschaftsraum hängen. Jedoch möchte ich nicht von dort ein LAN-Kabel quer durch die Diele usw. verlegen, um auf die vollen 16.000 der Telekom zu kommen. WLAN wäre zwar eine Möglichkeit, ist mir aber viel zu langsam.

Wer kann mir eine gute und preisgünstige Alternative für die Verlegung des LAN-Kabels nennen. Evtl. durch das Stromnetz oder einen WLAN-Booster, so dass ich trotz dessen eine schnelle Verbindung habe.

Vielen Dank !!!

kirsche 08.05.2009 14:03

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
Mit übers Stromnetz habe ich zwar noch keine Erfahrung gesammelt aber ich glaube da wirst du nicht gut wegkommen mit und mit WLAN ist immer so eine sache weil du ja keinen sichtkontakt hast und vll. noch andere störequellen haben könntest. WLAN ist zwar eine alternative aber würde ich von abraten.

wie weit ist denn der arbeitsraum zum hauswirtschaftsraum entfernt und wie viele räume liegen dazwischen?

Fakk-asrock 08.05.2009 14:17

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
Stromnetz ist ok für ne 16er leitung, um daten in netzwerk hin und her zu schieben (ab 200MB) wirds dann schon zu langsam. wlan ist mehr so eine mobile lösung, für feststehende PCs suboptimal (notebooks habens meistens eingebaut). wenn man den neuen standart nutz ist es villeicht ok, hab den aber noch nicht getestet.

für multimedia (bilder, video, bis auf musik) taugt das beides nichts.

Stormmaster 08.05.2009 14:23

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
[quote=kirsche;619498]Mit übers Stromnetz habe ich zwar noch keine Erfahrung gesammelt aber ich glaube da wirst du nicht gut wegkommen mit und mit WLAN ist immer so eine sache weil du ja keinen sichtkontakt hast und vll. noch andere störequellen haben könntest. WLAN ist zwar eine alternative aber würde ich von abraten.

wie weit ist denn der arbeitsraum zum hauswirtschaftsraum entfernt und wie viele räume liegen dazwischen?[/quote]

3 Räume (Wohnzimmer, Küche und Diele) liegen dazwischen. Also mit dem Verlegen eines Kabels wird das schwer.

Und es soll nicht für ein Heimnetzwerk sein, sondern vielmehr für eine gute und stabile 16.000er Leitung ins Internet (Rapidshare usw.).

[EID]-Mr.GiZMO 08.05.2009 14:33

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
Ich glaube sogar, dass D-LAN dann ein Problem wird, denn es funktionier (so dacht ich das jedenfalls) nur innerhalb eines Sicherungsstromkreises. Wenn der HWR also getrennt vom Arbeitszimmer abgesichert ist biste Mode!

Vielleicht dann doch WLAN. Dazu in die Küche einen Repeater oder Extender, der das WLAN-Signal aufnimmt und verstärkt.

Wenn WLAN halt nur einen Durchsatz von 10MBit schafft ist das immernoch schneller als viele Verbindungen ausm Netz.

Stormmaster 08.05.2009 14:55

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
[quote='[EID]-Mr.GiZMO;619506']Ich glaube sogar, dass D-LAN dann ein Problem wird, denn es funktionier (so dacht ich das jedenfalls) nur innerhalb eines Sicherungsstromkreises. Wenn der HWR also getrennt vom Arbeitszimmer abgesichert ist biste Mode!

Vielleicht dann doch WLAN. Dazu in die Küche einen Repeater oder Extender, der das WLAN-Signal aufnimmt und verstärkt.

Wenn WLAN halt nur einen Durchsatz von 10MBit schafft ist das immernoch schneller als viele Verbindungen ausm Netz.[/quote]

Das mit dem schnellen WLAN kann ich schwer nachvollziehen. Wenn ich mit meinem Firmen-Notebook im Wohnzimmer sitze (ca. 4 Meter Luftlinie) habe ich schon eine wesentlich schlechtere Verbindung als mit meinem Desktop-PC via LAN-Kabel...

Fakk-asrock 08.05.2009 15:17

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
benutz DLAN, das ist sicherer für ständige dls und stabiler. vorher testen mit wlechen steckdosen es geht, sind geräte an der steckdosen(leiste) angeschlossen geht es warscheinlich nicht. ggf einfach zurückgeben.

Stormmaster 08.05.2009 15:32

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
Was erreiche ich mit D-LAN in der Realität ???

Uwe64LE 08.05.2009 16:18

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
[quote=Fakk-asrock;619501]wlan ist mehr so eine mobile lösung, für feststehende PCs suboptimal (notebooks habens meistens eingebaut). wenn man den neuen standart nutz ist es villeicht ok, hab den aber noch nicht getestet.[/quote]
Wieso sollte das für PC suboptimal sein?
Das sehe ich völlig anders- was aber auch an dem von dir erwähnten "neuen" Standard liegen kann. Ich benutze schon eine Weile nur draft-n Geräte für die PC.
Bei reiner Internetnutzung wäre es auch egal, wenn man 54 MBit Technik verwendet.
Zur Übertragung großer Datenmengen ist natürlich ein Kabel besser geeignet.


@GiZZi
Ich glaube, dass mit Stromkreis der Zählerkreis und nicht jeder einzelne Sicherungskreis gemeint ist.
Jedenfalls hab ich vor nicht allzu langer Zeit ein Netzwerk mit devolo Adaptern aufgebaut und das funktionierte in einem großen Bauernhaus.
An manchen Steckdosen funktionierte es weniger gut, an anderen dafür sogar mit einer Steckerleiste.

Da muss man zur Not etwas rum probieren- vor allem wenn so ein Haus mit den Jahren mehrmals um- und ausgebaut wird und niemand mehr genau weiß,
wo welche Leitung eigentlich her kommt. ;-)

Zur Info: Ich hatte mich für die goldene Mitte mit 85 Mbps entschieden.
Es gibt auch noch 14 und 200 Mbps. (brutto)

[quote=Stormmaster]Was erreiche ich mit D-LAN in der Realität ???[/quote]
Wenn ich mich recht entsinne, hatte ich an den 3 ausgewählten Dosen 40 Mbps.
Ich denke mal, dass mit 200 brutto dann etwa 100 Mbps ankommen.

Fakk-asrock 08.05.2009 16:42

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
PC - 10/100mbit - Fritzbox - USB Stick UP: 350 KB/s Down: 800 - 900 KB/s
PC - Dlan 10/100mbit - Fritzbox - USB Stick UP: 300 KB/s Down: 350 KB/s


denk mal die fritzbox limitiert hier mit dem usb stick ...
Net Gear

Fakk-asrock 08.05.2009 17:15

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
[quote=Uwe64LE;619531]Wieso sollte das für PC suboptimal sein?
Das sehe ich völlig anders- was aber auch an dem von dir erwähnten "neuen" Standard liegen kann. Ich benutze schon eine Weile nur draft-n Geräte für die PC.
Bei reiner Internetnutzung wäre es auch egal, wenn man 54 MBit Technik verwendet.
Zur Übertragung großer Datenmengen ist natürlich ein Kabel besser geeignet.
[/quote]

suboptimal weil zusätzlich USB gerät und WLAN Empfänger, der wohl plaziert sein will (auf größere Entfernung) und weil der Ping steigt, die verbindung manchmal durch äußere einflüsse abreißt was bei permanentem datenstreaming unerfreulich ist.

Stormmaster 08.05.2009 17:18

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
Also, wahrscheinlich habe ich dann mit einem WLAN nach dem neuen Standard IEEE 802.11n eine bessere Geschwindigkeit als mit einem gut funktionierenden D-LAN, oder ?

Fakk-asrock 08.05.2009 17:20

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
[quote=Stormmaster;619543]Also, wahrscheinlich habe ich dann mit einem WLAN nach dem neuen Standard IEEE 802.11n eine bessere Geschwindigkeit als mit einem gut funktionierenden D-LAN, oder ?[/quote]

mit den richtigen Komponenten ja.

Stormmaster 08.05.2009 17:36

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
[quote=Fakk-asrock;619545]mit den richtigen Komponenten ja.[/quote]


Und die wären... ? ;)

DaKarl 08.05.2009 17:38

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
[quote='[EID]-Mr.GiZMO;619506']
Vielleicht dann doch WLAN. Dazu in die Küche einen Repeater oder Extender, der das WLAN-Signal aufnimmt und verstärkt.
[/quote]
Wobei anzumerken wäre dass durch so einen Extender immer auch automatisch die erreichbare Bandbreite halbiert wird (Weil nicht gleichzeitig gesendet und empfangen werden kann)

chrisr15 08.05.2009 20:25

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
[quote]Ich glaube, dass mit Stromkreis der Zählerkreis und nicht jeder einzelne Sicherungskreis gemeint ist.[/quote]
Jein. Meines Wissens läuft die Modulation über den Neutralleiter und dieser sollte im ganzen Haus zusammen hängen. Das Problem ist, dass die Neutralleiter unterschiedlicher Phasen erst oft im Zählerkasten aufeinandertreffen und damit die Dämpfung zu groß wird.

Kommune23 08.05.2009 20:47

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
Das ist vielleicht nicht sonderlich konstruktiv - aber ich stimme mal für die verlegung eines Kabels. Auch, wenn das mit Arbeit verbunden ist und man sicher die eine oder andere Fußleiste bearbeiten muss und durch Wände bohren muss.
Ich bin bis jetzt auch immer "mit dem Kopf durch die Wand", wenn es um einen Internetanschluss ging. Die (drahtlosen) Alternativen hab ich immer vorher getestet - aber ich war nie zufrieden damit.

Just my two cents...

Stormmaster 08.05.2009 21:27

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
Naja, das geht eben nicht, weil das Haus ein sehr hochwertiges Mietobjekt ist, wo die Vermieter sicher was dagegen hätten, wenn ich anfange durch die Wände zu bohren... ;-)

Exit 08.05.2009 23:15

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
In wie fern ist es denn schlechter, wenn Du mit dem Notebook per WLAN dran hängst?

Mach mal nen Speed Test und um welche WLAN Geräte (Geschwindigkeitsmäßig) reden wir da?

Hat das Arbeitsnotebook in dem Wunschraum noch WLAN Empfang oder ist da gar nix mehr?

Was sind das für Wände durch die da durch musst? Bei Stahlbeton kannste WLAN vermutlich gleich vergessen.

Ansonsten mal mit dem Notebook vortesten. Wenn noch was geht - oder fast (Raum davor), wäre eine Richtfunkantenne eine Möglichkeit. Ich habe mit einer einfachen BiQuad Antenne (circa 20-30€) problemlos eine Entfernung von 700m überbrückt. (Aussen mit Sichtverbindung)

Das war damal zwar nur noch 11MBit - aber 6MBit DSL ging damit problemlos. (mehr hatte der WLAN Hotspot nicht zu bieten)

Kommune23 08.05.2009 23:33

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
[quote=Stormmaster;619640]Naja, das geht eben nicht, weil das Haus ein sehr hochwertiges Mietobjekt ist, wo die Vermieter sicher was dagegen hätten, wenn ich anfange durch die Wände zu bohren... ;-)[/quote]
Wenn du das ganze ordentlich machst, kann der Vermieter davon eingentlich nur einen Nutzen haben. Möglicherweise gibt er dir sogar was dazu - denn du steigerst den Wert der Immobilie, da du die Räumlichkeiten den Bedürfnissen des 21. Jahrhunderts anpasst. :-D

Aber ich wollte auch eigentlich nur die Option nicht völlig außer acht lassen, ein Kabel zu benutzen.

Fakk-asrock 01.06.2009 18:20

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
So, ich kann jetzt genaueres sagen:

Aus der Leitung kommt DSL 16K, über DLAN erreiche ich nurnoch etwa DSL 3,5K.
ergo: Finger Weg! vllt gibts mittlerweiel was mit nem besseren Speed?

Uwe64LE 01.06.2009 21:33

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
[quote=Fakk-asrock;623439]... vllt gibts mittlerweiel was mit nem besseren Speed?[/quote]
Dazu müsstest du schon sagen, welche Variante du verwendet hast.
Wenn ich mich recht erinnere, gibt es dLan mit 14, 85 und 200 Mbps.

Außerdem hilft es oft schon, eine Steckdose weiter einen erneuten Versuch zu starten.

Fakk-asrock 01.06.2009 21:57

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
14 Mbit [IMG]http://organicdesign.co.nz/files/thumb/e/e9/Face-crying.svg/48px-Face-crying.svg.png[/IMG]

Net Power NETGEAR dLAN Powerline Ethernet XE102GR .. misst!

okay ich werd mich nach was neuem umschauen .. jemand nen tipp für mich??
200m/bit sind ja auch nicht sooo der bringer wenn es bald zu Gigabit Rotuern geht und mann übers netzwerk HD filme schauen möcht'.

Killerpixel 02.06.2009 07:57

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
Dann bohr n Loch und verleg n Cat6-Kabel.

Mit WLAN, DLAN, ALAN oder whatever (:inflames:) wirst du nie die Leistung des guten alten LAN-Kabels erreichen.

Fakk-asrock 02.06.2009 11:52

AW: Alternative für Verlegung eines LAN-Kabels ???
 
was is denn Alan????

ja also ich hab hier nen 4 poliges telefonkabel dass tot aus der wand kommt .. mit einem loch ists halt nicht getan - muss einmal durchs ganze haus :-S
lässt sich nich ein tv anschluss nutzen? der liegt jetzt unbenutzt seit SAT neu verlegt wurde.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:03 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.