Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.12.2014, 08:45   #5 (permalink)
BigBoymann
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.650

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: SSD für DATEV Server mit MS-SQL 2008

Zitat:
Zitat von Profi Overclocker Beitrag anzeigen
Blödsinn. Die Anzahl der Schreibvorgänge pro Zelle die der Hersteller beziffert sind circa Werte. Es können mehr aber auch weniger sein. Serienstreuung gibt es auch bei SSDs

Zumal gehe ich einfach mal davon aus, dass die Daten richtig gesichert werden und nicht nur auf nem RAID liegen.
Somit wäre im schlimmsten Fall, wenn beide Laufwerke ausfallen, die Daten auf dem RAID weg, man hätte jedoch die Möglichkeit diese zurück zu spielen, so dass das eigentlich kein Problem sein dürfte.

Danke für 1.), hab ich mir auch so gedacht gehabt.

2.) Gesichert wird alles mittels DriveSnapshot auf einem NAS, ebenfalls mit RAID abgesichert, sowie einer Kopie auf einer täglich wechselnden externen Platte, welche nach nach der Arbeit gemeinsam mit mir den Heimweg antritt.
P.S. Onlinesicherung ist leider keine Möglichkeit, da lediglich 128kb Upload verfügbar ist.

3.) ja, so in etwa meinte ich es, wobei es ja schon auch der Datensicherheit dient, es ist immer noch eine weitere Instanz da.
BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten