Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.02.2015, 21:59   #7 (permalink)
magifrei
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 09.02.2015
Beiträge: 6

magifrei befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Purity Sound 2 vs. "echte" Soundkarte

Zitat:
Zitat von Mother-Brain Beitrag anzeigen
Du kannst mit dem verlinkten Programm ganz einfach selbst einen Test machen und dir die Werte anschauen. Etwas besseres kann ich dir gerade auch nicht anbieten, da es nun mal zu viele Variablen gibt.
Werde ich morgen mal in Angriff nehmen, danke für den Tipp. Aber selbst wenn meine Werte von Eurem Test abweichen, ich wüste nicht, wo ich noch etwas an den Einstellungen verändern könnte, was ich nicht schon getestet habe

Zitat:
Zitat von MiesMosel Beitrag anzeigen
hast Du in den Windows Wiedergabe-Einstellungen für die Purity2 die Konfiguration vorgenommen & diese als Vollspektrum-Lautsprecher deklariert?
Nein, das Häkchen habe ich extra deaktiviert. Vielleicht liegt da der Denkfehler, aber bei so kleine Satelliten wie es beim Concept E von Teufel der Fall ist, kann es sich doch auch nicht um Vollspektrumlautsprecher handeln, oder?
Und wenn es ein Fehler meinerseits ist, dann war ich wenigstens konsequent, denn ich habe das Häkchen auch bei der Trust entfernt.

Ich gehe übrigens analog raus; habe nur die Box aus dem alten Teufel Digital Set und nicht die teurere Decoderstation. Heißt, mit front, rear und sub/center an die Box von Teufel (quasi eine Zwischenstation zum Lautstärkeregeln etc) und von da zum Sub, an dem dann die einzelnen Satelliten angeschlossen sind.

---------- Post hinzugefügt 22:59 ---------- Vorheriger Post von at 22:38 ----------

Zitat:
Zitat von Robert Beitrag anzeigen
Also ich kann mir nicht wirklich vorstellen dass es direkt an dem Purity Sound liegt. Ich hab schon so viele von den Boards und Soundkarten gehabt, der Bass war da nie sooo derbe unterschiedlich.

Wie sind denn deine Sachen angeschlossen? Hat der Subwoofer eventuell ein extrem langes Kabel? Benötigt der vielleicht eine besonders hohe Eingangsspannug.

wenn die kabel rein/raus steckst am pc, geht dann eine Software auf, wo die die Ausgänge konfigurieren kannst?
An den Kabel liegt es nicht, die Verkabelung ist quasi identisch mit der Trust-Lösung.
Eine Software öffnet sich beim Einstecken der Kabel nicht, nur das PopUp erscheint, dass ein Kabel angeschlossen wurde.

Ich habe gerade mal wieder auf ALC umgesteckt und in den Windows-Soundeinstellungen des Wiedergabegerätes neben der Bassverwaltung noch "Lautstärkenausgleich" und die "Raumkorrektur" aktiviert. In der Raumkorrektur habe ich alle Ausgänge um 10dB runter, und den Sub um 10dB rauf geregelt. Jetzt tut sich wenigstens was am Sub.

Meine "Testszene" ist übrigens immer Herr der Ringe, erster Teil, gleich zu Beginn die Szene in der Sauron "getötet" wird. Die Stelle kenne ich aus Kinos und genug Heimkinos um zu wissen wie sie sich korrekt anhört und diesen speziellen einen Ton muss man "spüren" - das ist jetzt mit der oben genannten Einstellung möglich. Nicht ganz so stark wie mit der Trust aber mit akzeptablem Druck. Damit kann ich für heute Abend vorerst leben. Morgen werde ich dann mal ein bisschen Musik hören und ein bisschen Zocken um zu schauen, ob es so wirklich passt - oder ob es jetzt an anderer Stelle unausgewogen klingt.

Aber ich finde es trotzdem sehr merkwürdig, dass es bei mir dieser extremen Einstellung bedarf.

Zitat:
Zitat von Robert Beitrag anzeigen
Der Onboard sound verfügt ja über verstärkte Ausgänge für headphones. Eventuell ist da irgendwas bei den Ausgängen nicht korrekt konfiguriert.
Also z.b. Ausgänge für die Sateliten kommen verstärkt raus, aber subwoofer nicht. dann dürfte der Subwoofer natürlich deutlich zu leise werden.
Das klingt so, als könnte es an dem Problem beteiligt sein. Das mit den verstärkten Ausgängen hatte ich gelesen, dazu aber nirgends eine Konfigurationsmöglichkeit gefunden.
magifrei ist offline   Mit Zitat antworten