TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hersteller Foren > ASRock Support > ASRock Intel Mainboards


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2015, 20:04   #1 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 09.02.2015
Beiträge: 6

magifrei befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Purity Sound 2 vs. "echte" Soundkarte

Ich habe mich jahrelang mit einem Notebook begnügt. Mit ordentlicher CPU und vernünftiger Grafikkarte konnte man damit sogar relativ gut auch mal zocken. Da das Notebook aber nur einen Klinke-Soundausgang - sprich Stereo - hatte, habe ich mir eine externe USB-Soundkarte zugelegt und zwar eine Trust SC-5500p 5.1 um mein 5.1-System (Teufel Concept E400) mit Sound zu füttern.

Jetzt habe ich mir am Samstag einen neuen Rechner zusammengebastelt und ein Asrock Fatality Z97X mit angeblich tollem Purity Sound 2 gekauft. Optischer Ausgang, 7.1 ... prima dachte ich mir, kann ich auf die externe Lösung ja verzichten.

Alles angeschlossen, 5.1 in Windows ausgewählt und Winamp angeworfen um ein bisschen Msuik dudeln zu lassen. Der Sound war quasi OHNE Bass - ist ja logisch, die Satelliten geben halt nicht viel her. Also wieder zurück in die Soundeinstellung und dort das "Bassmanagement" aktiviert. Jetzt kommt zumindest etwas aus dem Subwoofer aber im Vergleich zu meiner alten externen Lösung ist das ein Witz! Auch bei Filmen mit 5.1-Tonspur ist der Bass nicht besonders druckvoll. Wirklich enttäuschend. Ich will auch nicht den Equalizier hochziehen, denn das Ergebnis ist immer noch eher ernüchternd.

Als Konsequenz habe ich wieder die externe Trust angeschlossen und siehe da, der Sound ist gewaltig.

Was ist da los? So groß können die Unterschiede zwischen Onboard und separater Karte doch gar nicht sein, oder? Der Purity Sound 2 soll doch gerade im Vergleich zu anderen onboard-Lösungen mehr Bass liefern und meine Trust hat auch gerade mal 35€ gekostet (vor drei Jahren wohlgemerkt).

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Kennt einer eine Lösung? Ist Onboard im vergleich zu "echten" Soundkarten (auch wenn sie billig sind) ein solcher Witz? Ich finde es total deprimierend und will eigentlich lieber an irgendeinen Einstellungsfehler glauben
magifrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2015, 20:50   #2 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Mother-Brain
 

Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 10.755

Mother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Purity Sound 2 vs. "echte" Soundkarte

Das Problem dürfte wohl weniger an der Ausgabe als an deiner Erwartung und Gewohnheit liegen....
Allgmein ist Sound immer eine sehr "subjektive" Wahrnehmung. Wenn deine Trust SC-5500p extrem Basslastig ist und dir dieser Sound gefällt, wirst du von fast jeder anderen Soundkarte enttäuscht werden. Die Trust selbst soll nicht besonders "Klangtreu" sein, eventuell hast du dich an den Sound auch gewöhnt.

Im direkten Vergleich liegen die OnBoard-Soundkarten wohl ungefähr aufdem Niveau einer Einsteiger-Soundkarte. Mit richtigen Soundkarten können die trotz 600-Ohm-Verstärker usw. nicht mithalten.

Wenn du allerdings Soundqualität nur an dem Bass ausmachst, kann es gut sein, dass die Trust (für dich) besser ist.

Mit dem Latest News. Audio Rightmark könntest du schauen wie "gut" bzw. "treu" deine Soundkarte ist.
Zudem haben wir beim ASRock Fatal1ty Z97X Killer die OnBoard-Karte getestet (Purity Sound 2). Du könntest also auch schauen ob du wenigstens auf ähnliche Werte kommst, ansonsten könnte es wirklich an Einstellungen liegen.

ASRock Fatal1ty Z97X Killer im Test - I/O-Panel / Anschlsse / Besonderheiten (3/

PS: Dagegen kannst du dir auch gerne einmal die Werte einer professionellen Soundkarte anschauen wie bei der EMU 0404 USB im Wavemaster-Two Test:

http://www.tweakpc.de/hardware/tests...er_two/s03.php
Mother-Brain ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Tweak-IT (10.02.2015)
Alt 09.02.2015, 20:55   #3 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 09.02.2015
Beiträge: 6

magifrei befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Purity Sound 2 vs. "echte" Soundkarte

Nein nein, es geht mir nicht ausschließlich um den Bass. Aber ich weiß, was ein 30cm Tieftöner von Teufel können "muss". Ich hatte das System auch mal im Wohnzimmer als Heimkino am TV und am TV und an der Trust kam etwa der gleiche Bass ... was die Intensität anbelangt.

Wenn ich aber den Teufel bis zum Anschlag aufdrehe und der Bass es NICHT schafft, auch nur ansatzweise kräftig zu sein. Dann passt da definitiv was nicht. Tongeschmack hin oder her
magifrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2015, 21:16   #4 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Mother-Brain
 

Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 10.755

Mother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Purity Sound 2 vs. "echte" Soundkarte

Du kannst mit dem verlinkten Programm ganz einfach selbst einen Test machen und dir die Werte anschauen. Etwas besseres kann ich dir gerade auch nicht anbieten, da es nun mal zu viele Variablen gibt.

Eventuell kann wer anders dir da was genaueres zu sagen. Ich habe leider nicht mal eine externe Soundkarte.
Mother-Brain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2015, 21:22   #5 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von MiesMosel
 

Registriert seit: 27.05.2010
Beiträge: 760

MiesMosel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Purity Sound 2 vs. "echte" Soundkarte

Hallo,

hast Du in den Windows Wiedergabe-Einstellungen für die Purity2 die Konfiguration vorgenommen & diese als Vollspektrum-Lautsprecher deklariert?

MfG, MiMo

P.S.
Ich hab beides da: ein internen HD Audiochip "Realtek ALC1150" ... und ein recht hochwertiges USB-Audio Interface "Steinberg UR44".

Edit:
Wenn Du per Optischen Ausgang rausgehst, dann sind die verlinkten Werte vom RMAA-Test nicht wirklich ausschlaggebend.
Dann wird der Sound ja eigentlich nur digital verarbeitet ... und ist damit weitestgehend unabhängig von der Qualität der DA-Wandler.
Vlt. ist es wirklich nur eine Einstellungssache bzw. Klangunterschied zw. Teufel & Trust ..?
PC: +++ AMD Ryzen 2700X +++ ASRock X470 Taichi +++ G.Skill 32GiB +++ MSI RX 5700 XT +++ LG 34GL750 +++

Heimkino: +++ Fantec 3DFHDL +++ Denon AVR-1910 +++ Dali Oberon 5 +++ LG 37LV5590 TV +++

Geändert von MiesMosel (09.02.2015 um 21:33 Uhr)
MiesMosel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2015, 21:37   #6 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.724

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Purity Sound 2 vs. "echte" Soundkarte

Also ich kann mir nicht wirklich vorstellen dass es direkt an dem Purity Sound liegt. Ich hab schon so viele von den Boards und Soundkarten gehabt, der Bass war da nie sooo derbe unterschiedlich.

Wie sind denn deine Sachen angeschlossen? Hat der Subwoofer eventuell ein extrem langes Kabel? Benötigt der vielleicht eine besonders hohe Eingangsspannug.

Der Onboard sound verfügt ja über verstärkte Ausgänge für headphones. Eventuell ist da irgendwas bei den Ausgängen nicht korrekt konfiguriert.

Also z.b. Ausgänge für die Sateliten kommen verstärkt raus, aber subwoofer nicht. dann dürfte der Subwoofer natürlich deutlich zu leise werden.

wenn die kabel rein/raus steckst am pc, geht dann eine Software auf, wo die die Ausgänge konfigurieren kannst?
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]
"It is far easier to concentrate power than to concentrate knowledge." Thomas Sowell
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2015, 21:59   #7 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 09.02.2015
Beiträge: 6

magifrei befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Purity Sound 2 vs. "echte" Soundkarte

Zitat:
Zitat von Mother-Brain Beitrag anzeigen
Du kannst mit dem verlinkten Programm ganz einfach selbst einen Test machen und dir die Werte anschauen. Etwas besseres kann ich dir gerade auch nicht anbieten, da es nun mal zu viele Variablen gibt.
Werde ich morgen mal in Angriff nehmen, danke für den Tipp. Aber selbst wenn meine Werte von Eurem Test abweichen, ich wüste nicht, wo ich noch etwas an den Einstellungen verändern könnte, was ich nicht schon getestet habe

Zitat:
Zitat von MiesMosel Beitrag anzeigen
hast Du in den Windows Wiedergabe-Einstellungen für die Purity2 die Konfiguration vorgenommen & diese als Vollspektrum-Lautsprecher deklariert?
Nein, das Häkchen habe ich extra deaktiviert. Vielleicht liegt da der Denkfehler, aber bei so kleine Satelliten wie es beim Concept E von Teufel der Fall ist, kann es sich doch auch nicht um Vollspektrumlautsprecher handeln, oder?
Und wenn es ein Fehler meinerseits ist, dann war ich wenigstens konsequent, denn ich habe das Häkchen auch bei der Trust entfernt.

Ich gehe übrigens analog raus; habe nur die Box aus dem alten Teufel Digital Set und nicht die teurere Decoderstation. Heißt, mit front, rear und sub/center an die Box von Teufel (quasi eine Zwischenstation zum Lautstärkeregeln etc) und von da zum Sub, an dem dann die einzelnen Satelliten angeschlossen sind.

---------- Post hinzugefügt 22:59 ---------- Vorheriger Post von at 22:38 ----------

Zitat:
Zitat von Robert Beitrag anzeigen
Also ich kann mir nicht wirklich vorstellen dass es direkt an dem Purity Sound liegt. Ich hab schon so viele von den Boards und Soundkarten gehabt, der Bass war da nie sooo derbe unterschiedlich.

Wie sind denn deine Sachen angeschlossen? Hat der Subwoofer eventuell ein extrem langes Kabel? Benötigt der vielleicht eine besonders hohe Eingangsspannug.

wenn die kabel rein/raus steckst am pc, geht dann eine Software auf, wo die die Ausgänge konfigurieren kannst?
An den Kabel liegt es nicht, die Verkabelung ist quasi identisch mit der Trust-Lösung.
Eine Software öffnet sich beim Einstecken der Kabel nicht, nur das PopUp erscheint, dass ein Kabel angeschlossen wurde.

Ich habe gerade mal wieder auf ALC umgesteckt und in den Windows-Soundeinstellungen des Wiedergabegerätes neben der Bassverwaltung noch "Lautstärkenausgleich" und die "Raumkorrektur" aktiviert. In der Raumkorrektur habe ich alle Ausgänge um 10dB runter, und den Sub um 10dB rauf geregelt. Jetzt tut sich wenigstens was am Sub.

Meine "Testszene" ist übrigens immer Herr der Ringe, erster Teil, gleich zu Beginn die Szene in der Sauron "getötet" wird. Die Stelle kenne ich aus Kinos und genug Heimkinos um zu wissen wie sie sich korrekt anhört und diesen speziellen einen Ton muss man "spüren" - das ist jetzt mit der oben genannten Einstellung möglich. Nicht ganz so stark wie mit der Trust aber mit akzeptablem Druck. Damit kann ich für heute Abend vorerst leben. Morgen werde ich dann mal ein bisschen Musik hören und ein bisschen Zocken um zu schauen, ob es so wirklich passt - oder ob es jetzt an anderer Stelle unausgewogen klingt.

Aber ich finde es trotzdem sehr merkwürdig, dass es bei mir dieser extremen Einstellung bedarf.

Zitat:
Zitat von Robert Beitrag anzeigen
Der Onboard sound verfügt ja über verstärkte Ausgänge für headphones. Eventuell ist da irgendwas bei den Ausgängen nicht korrekt konfiguriert.
Also z.b. Ausgänge für die Sateliten kommen verstärkt raus, aber subwoofer nicht. dann dürfte der Subwoofer natürlich deutlich zu leise werden.
Das klingt so, als könnte es an dem Problem beteiligt sein. Das mit den verstärkten Ausgängen hatte ich gelesen, dazu aber nirgends eine Konfigurationsmöglichkeit gefunden.
magifrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 09:19   #8 (permalink)
Der Date Doktor
 
Benutzerbild von Kodak
 

Registriert seit: 09.11.2003
Beiträge: 2.719

Kodak ist ein LichtblickKodak ist ein LichtblickKodak ist ein LichtblickKodak ist ein LichtblickKodak ist ein Lichtblick

Standard AW: Purity Sound 2 vs. "echte" Soundkarte

Liegt es bei dir eventuell an der Bassumleitung?

Mit meiner X-Fi und dem Teufel Concept E muss ich die Trennung bei 120 Hz vornehmen, damit der Bass vernünftig klingt.
Schau doch mal, ob du so eine Option bei dir in den Treibern bzw. Einstellungen findest.

http://img.tweakpc.de/images/2015/02...enshot_502.jpg
Will Smith for President!
Kodak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 09:48   #9 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 09.02.2015
Beiträge: 6

magifrei befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Purity Sound 2 vs. "echte" Soundkarte

Exakt das fehlt mir!

Also, es liegt nicht NUR an der Bassumleitung. Die funktioniert ja (komme ich gleich zu), nur ist der Pegel am Sub einfach viel zu niedrig wenn ich den nicht manuell extrem anhebe - und dafür muss es eine Ursache (und eine Lösung) geben. Die Idee mit der Headsetverstärkung klingt immer wahrscheinlicher, je mehr man darüber nachdenkt. Hier müsste das Board die Verstärkung eigentlich einfach deaktivieren, sobald mehr als nur die Front Left-/Right Klinke angeschlossen wurde. Eventuell funktioniert das nicht richtig.

Nun zu Deinem Post:
Die Bassumleitung habe ich aktiviert ... aber das war es dann auch schon. In dem Menü ist die Rede von einem "Umschaltpunkt", ab dem das Signal zum Sub umgeleitet wird. Ich denke, hier ist der Crossover gemeint. Aber diesen Umschaltpunkt kann man nicht konfigurieren

Was die Trennfrequenz anbelangt, stimme ich Dir 100%ig zu! Bei meiner Trust konnte ich den Crossover definieren und ich hatte ihn, wie Du, auf 120Hz festgelegt. Aber diese Option fehlt mir beim ALC 1150 komplett.

Dank der Pegelanhebung habe ich jetzt einen druckvollen Bass aber wo liegt das Crossover?
Bsp.: Der Umschaltpunkt liegt bei 80Hz. Fein, dann wird alles unterhalb von 80Hz an den Sub geleitet. Was, wenn meine Satelliten aber nur bis 100Hz runter kommen? Dann fehlen mir alle Toninformationen zwischen 80 und 100Hz. Was soll der Mist? Diesen Punkt muss man doch irgendwo einstellen können. Notfalls per Eintrag in irgendeiner *.ini oder*.cfg!?!
Der umgekehrte Fall ist sogar noch schlimmer (klanglich). Was wenn dieser Umschaltpunkt bei 200Hz liegt und der Sub nur bis 120Hz hoch kommt. Dann fehlt alles zwischen 120 und 200Hz und das fällt DEUTLICH auf.
Der Übergang ist natürlich fließend. Der Sub kommt höher als 120Hz, hört sich aber natürlich nicht mehr gut an. Auch die Satelliten kommen tiefer als 200Hz, verlieren dort aber logischerweise massiv an Leistung.

Die einzige Software, neben der Windowseinstellung, ist der Realtek HD Audio Manager und der hat keine Einstelloption für die Crossover-Frequenz
magifrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 11:17   #10 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Mother-Brain
 

Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 10.755

Mother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Purity Sound 2 vs. "echte" Soundkarte

Mal wieder sowas, wo keiner drauf kommt, solang keiner ein Problem damit hat.

Der Umschaltpunkt liegt bei Realtek-Treibern bei nur 60 Hz.

In der registry, kann man diesen aber einfach ändern. Nach der Änderung aber bitte neustarten:

"regedit" unter Windows suchen und dort folgenden Pfad aufrufen:

Code:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Realtek\AECBF\icrcAudioProcessingDemo\AdvGCC
Dort den Eintrag: cut_off_frequency in der Basis "Dezimal" von 6000 auf 8000 oder 10000 stellen. Über 100 Hz kann das Gehör schon wieder Orten, da würde ich die Töne nicht direkt zum Sub leiten, sondern erst einmal schauen ob das deine anderen Boxen vielleicht ganz gut hin bekommen.

Sollte das Problem mit dem zu niedrigen Crossoverwert beheben. Keine Ahnung, warum Realtek bis heute dies nicht in die Treiber direkt integriert hat.
Mother-Brain ist offline   Mit Zitat antworten
3 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
hoyy (10.02.2015), Profi Overclocker (10.02.2015), swatcher1 (10.02.2015)
Alt 10.02.2015, 12:55   #11 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 09.02.2015
Beiträge: 6

magifrei befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Purity Sound 2 vs. "echte" Soundkarte

Zitat:
Zitat von Mother-Brain Beitrag anzeigen
Der Umschaltpunkt liegt bei Realtek-Treibern bei nur 60 Hz.
...
Code:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Realtek\AECBF\icrcAudioProcessingDemo\AdvGCC
Super, ich danke Dir vielmals! Das werde ich nach Feierabend sofort ausprobieren.
60Hz ist schon SEHR niedrig. So tief habe ich das Crossover ja nicht mal im Wohnzimmer und das, obwohl meine Standboxen (Canton Chrono 507) deutlich tiefer kommen und vom AVR auch mit mehr Watt befeuert werden als die kleinen Teufel-Satelliten. Das erklärt gut, dass mir die Musik gerade ein wenig merkwürdig vorkommt. Da wird gerade einfach alles zwischen 60 und 120Hz fehlen!

Leider finde ich gerade keine Informationen zum Frequenzspektrum der Satelliten. User Kodak hat's oben ja aber schon geschrieben: Trotz möglicher Ortung finde ich auch, dass sich das Teufel-Set mit 120Hz Crossover am besten anhört. Dort wird (schätzungsweise) auch irgendwo die untere Grenzfrequenz der Satelliten sein.

Das ursprüngliche Problem - dass der Pegel am Sub zu niedrig war - konnte man ja über die Raumkorrektur beheben. Finde ich zwar störend, dass ein solcher Umweg nötig ist, aber nun gut... Hauptsache es funktioniert.

Scheinbar bin ich bisher aber irgendwie echt der einzige, der dieses Problem hat - oder alle sind mit dem niedrigen Pegel am Sub zufrieden und es fällt niemandem auf -, denn ich konnte im Netz nirgends etwas zu diesem Problem finden.
magifrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 13:00   #12 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Mother-Brain
 

Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 10.755

Mother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Purity Sound 2 vs. "echte" Soundkarte

Eigentlich schon bei "schlechteren" Setups sitzt ein AVRs dazwischen, die dann per SPDIF etc. angeschlossen werden. Das die Soundkarte den Crossover trennen muss..... dürfte wirklich nur bei sehr wenigen wirklich nötig sein.

Meiner Erfahrung nach ist ein gute AVR auch eine guten Soundkarte vorzuziehen^^ Wenn das Soundsignal dann sogar Digital weitergeben werden kann (DTS/DD) dann ist die Soundkarte nämlich auch schon fast egal.
Mother-Brain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 13:12   #13 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 09.02.2015
Beiträge: 6

magifrei befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Purity Sound 2 vs. "echte" Soundkarte

Zitat:
Zitat von Mother-Brain Beitrag anzeigen
Meiner Erfahrung nach ist ein gute AVR auch eine guten Soundkarte vorzuziehen^^ Wenn das Soundsignal dann sogar Digital weitergeben werden kann (DTS/DD) dann ist die Soundkarte nämlich auch schon fast egal.
Ich stimme Dir zu
Aber meine Güte, sind doch nur PC Lautsprecher für's Arbeitszimmer habe ich mir damals gesagt - wollte nicht so viel Brimborium betreiben, sondern einfach Surround-Sound mit starkem Bass für den Spielspaß. Inzwischen wünschte ich mir, dass ich damals die paar Euros mehr ausgegeben hätte (auf die wäre es ja auch echt nicht angekommen) und statt dieser Controller-Box, wenigstens die zum Set zugehörige Decoderstation 5 gekauft hätte.
Klar ist die auch nicht so gut wie ein richtiger AVR aber
a) hätte ich dann ein zusammenpassendes Sound-Set
b) hätte ich DIESES nervige Problem jetzt wohl nicht gehabt
Ich glaube, ich werde die laufenden Auktionen auf eBay die nächsten Tage mal beobachten
magifrei ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
echte, purity, sound, soundkarte


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Kleine" Grafikkarten durch künstliche "Schwemme" bald günstiger? swatcher1 NVIDIA GeForce Grafikkarten 63 30.06.2010 01:26
Schrabbelnder Sound / Hall / "Drogenmodus" swatcher1 Audio und Video 7 03.10.2009 15:37
Rechner "laggt" / "hängt" / "stockt" adidas Windows & Programme 2 31.03.2007 19:35
Im Menü "Change signal or HD format" fehlt die Option "Composite" drzarkov NVIDIA GeForce Grafikkarten 0 20.02.2007 20:48
Maxtor Diamondmax9 Plus:im Bios als Oaztor"6[160R0"""""""""" +16GB nicht formatierbar SpyThago Festplatten und Datenspeicher 10 02.10.2006 10:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:21 Uhr.






Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved