Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.05.2020, 14:24   #1 (permalink)
MikeT
PC Schrauber
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 118

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Creative ZxR läßt sich unter meinem Win 10 64Bit Home nicht mehr installieren (Win 10 v1903). Nachdem die Karte "merkwürdig" geklungen hat seit dem 11. Mai, habe ich sie gestern deinstalliert und ausgebaut.

Dem InstallShield Wizard bleibt die Ausführung versagt. Es folgt die Meldung: "Installer antwortet nicht mehr".

Mögliche Reste einer um Jahre vorangegangenen Soundkarten-Installation, die im Geräte-Manger als [2x PCI-Gerät] und [1x PCI-Ver-/Entschlüsselungscontroller] aufscheinen, könnten mit eine Ursache hierfür sein. Ich glaube jedoch nicht, daß sie für die Verstimmungen der ZxR verantwortlich sind, denn das war ja bis jetzt auch nicht so. Sie lief wie bis Sonntag Nacht mit dem altgewohnten Klangbild.

Die Verstimmung der ZxR, gräßliche Dynamikbeule in den Mitten/Höhen, mit dem EQ kaum ausgleichbar, um 20-25% lauter bei immer gleicher Reglerstellung, deutlich hörbare Abflachung im Tiefbassbereich, haben mich gestern veranlaßt, die Karte mal rauszunehmen. Nun kann ich sie nicht mehr installieren. Sound ist möglich, aber nur, da ich eine offene Verzeichnis-Struktur der Daniel K PAX-Treiber habe, von wo aus sich wenigstens das SBX Pro Studio aufrufen läßt zwar, jedoch mit dem selben alten Problem langer Verzögerung im Aufruf.

Installiert sind aktuelle Win 10 ZxR-Treiber im Geräte-Manager) und es war [ SBZxR_CD_L13_1_01_06.exe ] drauf.

Das sie einen Hau hat, könnte sein, ich benutze sie immerhin seit Mitte 2014. Vermutlich sind die OPAMPs angekratzt, oder ein Kondensator ist halb dahin. Die Karte ist von Werk aus sehr gut abgestimmt, meiner Hörgewohnheit nach stellte ich den EQ meist bei 500Hz und 1kHz auf minus 1dB, Crystalizer aus, Surround +1%, Smart Volume 0-1, Crystal Voice 8 (8-17). Von dieser Ausgewogenheit ist nicht mehr viel zu hören. Sie klingt ähnlich bis fast gleich wie früher, aber, irgendwie abscheulich. Außergewöhnlich ist das Verhalten im Klangbild unter (bei mir) 41% LS-Reglerstellung, wenn ich im Player die Lautstärke zurücknehme.

Einst war es beim Creative Inspire 5700 unter Win 7 64Bit Ultimate und meiner alten Auzentech X-Fi 7.1 Forte ein Phänomen, daß Mitten/Höhen mit dem Aufdrehen am Receiver dominanter wurden als der Bass.

Seit Montag war die Karte für Musik und Spiele über den Sony A/V-Receiver nicht mehr, oder nurnoch bedingt brauchbar. Sie lebt von ihrem guten Bassfundament und von ihrem Klangbild. Beides hat sich irgendwie verflüchtigt. Sie klingt nur noch wie eine billige Soundkarte, vielleicht wie die der Reihe Z. Das Microsoft erneut die Sound-API beschnitten hat, glaube ich nicht. Das Media Foundation Zeug (bis Win 8.1), mit dem auch die Digital-Encoder lauffähig sind, wurde ja aus Win 10 verbannt.

Die ZxR hört sich fast so an, als würde sie mit einem minderwertigen OPAMP laufen, oder ohne Blurr, oder ohne ihre Passfilter.

Ich könnte Hilfe gebrauchen. Sitze momentan hier, und muß zur Kenntnis nehmen, daß sich die ZxR so einfach nicht mehr installieren läßt.
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten