TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Audio und Video

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2020, 13:24   #1 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 118

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Creative ZxR läßt sich unter meinem Win 10 64Bit Home nicht mehr installieren (Win 10 v1903). Nachdem die Karte "merkwürdig" geklungen hat seit dem 11. Mai, habe ich sie gestern deinstalliert und ausgebaut.

Dem InstallShield Wizard bleibt die Ausführung versagt. Es folgt die Meldung: "Installer antwortet nicht mehr".

Mögliche Reste einer um Jahre vorangegangenen Soundkarten-Installation, die im Geräte-Manger als [2x PCI-Gerät] und [1x PCI-Ver-/Entschlüsselungscontroller] aufscheinen, könnten mit eine Ursache hierfür sein. Ich glaube jedoch nicht, daß sie für die Verstimmungen der ZxR verantwortlich sind, denn das war ja bis jetzt auch nicht so. Sie lief wie bis Sonntag Nacht mit dem altgewohnten Klangbild.

Die Verstimmung der ZxR, gräßliche Dynamikbeule in den Mitten/Höhen, mit dem EQ kaum ausgleichbar, um 20-25% lauter bei immer gleicher Reglerstellung, deutlich hörbare Abflachung im Tiefbassbereich, haben mich gestern veranlaßt, die Karte mal rauszunehmen. Nun kann ich sie nicht mehr installieren. Sound ist möglich, aber nur, da ich eine offene Verzeichnis-Struktur der Daniel K PAX-Treiber habe, von wo aus sich wenigstens das SBX Pro Studio aufrufen läßt zwar, jedoch mit dem selben alten Problem langer Verzögerung im Aufruf.

Installiert sind aktuelle Win 10 ZxR-Treiber im Geräte-Manager) und es war [ SBZxR_CD_L13_1_01_06.exe ] drauf.

Das sie einen Hau hat, könnte sein, ich benutze sie immerhin seit Mitte 2014. Vermutlich sind die OPAMPs angekratzt, oder ein Kondensator ist halb dahin. Die Karte ist von Werk aus sehr gut abgestimmt, meiner Hörgewohnheit nach stellte ich den EQ meist bei 500Hz und 1kHz auf minus 1dB, Crystalizer aus, Surround +1%, Smart Volume 0-1, Crystal Voice 8 (8-17). Von dieser Ausgewogenheit ist nicht mehr viel zu hören. Sie klingt ähnlich bis fast gleich wie früher, aber, irgendwie abscheulich. Außergewöhnlich ist das Verhalten im Klangbild unter (bei mir) 41% LS-Reglerstellung, wenn ich im Player die Lautstärke zurücknehme.

Einst war es beim Creative Inspire 5700 unter Win 7 64Bit Ultimate und meiner alten Auzentech X-Fi 7.1 Forte ein Phänomen, daß Mitten/Höhen mit dem Aufdrehen am Receiver dominanter wurden als der Bass.

Seit Montag war die Karte für Musik und Spiele über den Sony A/V-Receiver nicht mehr, oder nurnoch bedingt brauchbar. Sie lebt von ihrem guten Bassfundament und von ihrem Klangbild. Beides hat sich irgendwie verflüchtigt. Sie klingt nur noch wie eine billige Soundkarte, vielleicht wie die der Reihe Z. Das Microsoft erneut die Sound-API beschnitten hat, glaube ich nicht. Das Media Foundation Zeug (bis Win 8.1), mit dem auch die Digital-Encoder lauffähig sind, wurde ja aus Win 10 verbannt.

Die ZxR hört sich fast so an, als würde sie mit einem minderwertigen OPAMP laufen, oder ohne Blurr, oder ohne ihre Passfilter.

Ich könnte Hilfe gebrauchen. Sitze momentan hier, und muß zur Kenntnis nehmen, daß sich die ZxR so einfach nicht mehr installieren läßt.
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2020, 18:53   #2 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 118

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Es wäre vielleicht möglich, ohne Hilfe auszkommen. Es ist aber riskant. Mit der Registry von Win98SE einst konnte man sich spielen. Mit der von Win 10 eher nicht.

Im Geräte-Manager scheinen die Überreste leider nicht löschbarer ZxR-Komponenten auf -> [Ausgeblendete Geräte anzeigen]. Hier kann man vieles ausmisten, was an Klonen neu angelegt wurde.



Die ZxR-Komponenten, die hier nicht löschbar sind, würden sich nur mit der Brechstange entfernen lassen, eben vielleicht durch Löschen von Einträgen in der Registry falls möglich...

...vielleicht hier: /SYSTEM/ControlSet001/Control/Class...

Was ist, wenn ich die der ZxR zugehörigen Schlüssel rauslösche?
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2020, 23:31   #3 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.400

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Also nur so ein kleiner Tipp von mir. Ich hab keine Ahnung woran das liegt, aber ich kenne solche Probleme zu hauf und am Ende wars bei mir dann immer Windows.


aber den Fehler zu finden dauert ewig, wenn man ihn überhaupt findet. Eventuell hat einer das Problem mal gehabt und kann dazu was sagen oder du findest was in google.


Aber mein erster tipp ist immer einfach mal ne frische installation von Windows testen.
Irgendwo auf eine alte Schrottplatte installieren oder so und dann weiß man schon mal ganz genau das es nicht an Win 10 liegt, sondern irgendwie was anderes sein muss.
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]
"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind" Bertrand Russell - britischer Mathematiker und Philosoph (1872 - 1970)
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
hoyy (17.05.2020)
Alt 17.05.2020, 01:01   #4 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 118

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Ich habe es heute noch einmal auf den Zustand von vor 2 Tagen gebracht. Mehr ist mir nicht möglich. Aktuelle Win 10 64Bit Home Version = v1909 (nicht v1903!).

Diese Idee habe ich bereits erwartet. Ich darf an meinen anderen Thread erinnern von 2017. Inzwischen sind 3,5 Jahre vergangen, seit September 2016 steht diese Win 10 Installation ohne Neuinstallation. Alles funktionierte soweit ausreichend gut. Nadella könnte sich jetzt auf den Kopf greifen.

Aber sowie ich eine neue Version von Win 10 neu aufsetze, geht es danach doch wieder von vorne los. Wenn sowas vorkommt wie das mit den verdrängten Überresten im Geräte-Manager, wäre es da nicht interessanter, herauszufinden, wie man das wegbekommt. Das Meiste ließ sich rauslöschen. Nur 1 SDD hätte ich zum Test parat, dort drauf ist aber Win 7 64Bit Ultimate (leider).

Ende 2016 hatte es mir die ZxR komplett aus dem System gehoben, nur 2 Monate nach Neuinstallation von Win 10... nach einem x64-Update. Oder was sollte ich fabriziert haben auf meinem System?

Momentan starte ich das ZxR Pro Studio aus einem offenen Ordner von Daniel K's älterem PAX-Paket. Und das ist Glück. Denn so kann ich Kopfhörer, Stereo analog und S/PDIF managen, es gibt Sound unterm Kopfhörer, wie auch unterm Sony DH-790. Aber das momentan ist EIN ZUSTAND.

Das KERNPROBLEM bleibt: ZxR-Setup, egal welche Version, auch das von Daniel K's PAX, läßt sich nicht ausführen bei mir. Etwas läßt den Installer abschmieren.
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2020, 19:06   #5 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.400

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Zitat:
Etwas läßt den Installer abschmieren.
Natürlich kann ich das aus der Ferne schlecht sagen, aber ich würde drauf wetten, dass es nicht die Hardware ist.

Die Soundblaster Treiber haben schon immer gerne Ärger gemacht, da kann jedes Windows Update die Nummer versauen :/Es ist äußerst schwer da nen Tipp zu geben. Vielleicht hilft stundenlanges googlen auf engslichen Pages, dass dort auch jemand das Problem hatte.


Genau diese Art von Problemen hat dazu geführt, dass bei mir keine Soundblaster Karten intern mehr rein kommen. Dann lieber ne externe USB Lösung oder so.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2020, 19:26   #6 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Killerpixel
 

Registriert seit: 01.01.2007
Beiträge: 11.447

Killerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Zitat:
Zitat von MikeT Beitrag anzeigen
Das KERNPROBLEM bleibt....
...dass Creative keine Treiber kann? Die letzten halbwegs gescheiten Treiber für deren "High-End" Soundkarten waren für Windows XP. Alles danach war die reinste Brühe.

Das fing mit Vista an, da haben das alle auf Vista geschoben, weil das in style war. Wurde aber mit Win 7 und später nich besser.

Mein, ehrlich gemeinter, Tipp: Trenn dich vom dem Ding und kauf dir ne andere Lösung. Ich hab es mit meiner X-Fi damals auch lange versucht, am Ende war es aber alles Grütze.

Mittlerweile seit Jahren ASUS Xonar und noch nicht ein Problem mit dem Treiber gehabt, im Gegensatz zur X-Fi vorher. Die hat sich, wie du es ja wohl auch schon mitbekommen hast, regelmäßig einfach mal selber deinstalliert, oder das Mic hat nicht mehr funktioniert, oder, oder, oder....
Das Motto der Minensucher: Wer suchet, der findet. Wer drauftritt verschwindet.

Killerpixel ist offline   Mit Zitat antworten
2 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
me! (18.06.2020), poiu (11.06.2020)
Alt 17.05.2020, 20:36   #7 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.400

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Ich kann mach da noch super dran erinnern, wie wir da ewig hin und her, weil ich ähnliche Probleme hatte. ^^

Damals haben sie es ja auf das neue Windows Treibermodell geschoben

ASUS war damals auch nicht die absolute Perle zu Windows 7 Zeiten, aber mittlerweile sind die wirklich gut.
Ich hab jetzt die hier

https://www.caseking.de/asus-xonar-e...ml?sPartner=94

Lustigerweise hab ich auch noch ne externe USB Creative die E5. Auch damit eigentlich keine Probleme. Irgendwas verhunzt creative da wohl immer mir Steckkarten... :/
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2020, 20:47   #8 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 118

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Dürfte leider so sein. Microsoft arbeitet nicht mehr im Handshake mit Creative. Creative wird sabotiert, übergangen, benachteiligt. Gut, damals noch, unter Bill Gates, in der Zeit der "großen Geschenke", wo schon mal auch ein Butterworth-Filter locker gemacht wurde, war Creative noch die Nr. 1 und erste Wahl beim Sound.

Das aber meine ZxR von heute auf morgen merkwürdig klingt, kann auf einen Defekt hindeuten. Habe leider in foobar mehrmals bei laufender Musik das Plugin [Convert Stereo zu mono] aktiviert/deaktiviert. Dürfte für die alten Amps ein "Schock" sein, sonst, hat mir die ZxR die langen Sitzungen in SH4 v1.4 nicht mehr verziehen, weil ich dazu auf Stereo analogen Betrieb wechseln muß (: Kabellänge 3 Meter), da ich auf Smart Volume, minus Gains im Bass, und den Crystalizer angewiesen bin, um die Balance zu finden.

Der Basstest ergibt jetzt ein Loch für die Heco Aurora + Center im Bereich ca. (grob) 60 bis 70 Hz, fällt dann nochmal ein von ca. 94Hz bis zum tiefsten Punkt bei ca. 104/106Hz; auch drunten bei 35Hz geht's abwärts. Könnte mit den Frequenzweichen zu tun haben zwar.

Ich bin der Ansicht, daß wenn die ZxR nicht defekt ist, hinter ihr in der Sound-API etwas sitzt, was mir den Klang kaputtfiltert und ruiniert.

Der Schaden beträgt bereits ca. 240 Euro. Soviel würde eine neue ZxR kosten. Mit Onboardsound kann ich nicht viel anfangen. Müßte dann wenigstens den 1220 von Realtec drinn haben, aber, die ZxR war bislang sehr gut zum Musikhören unter dem Kopfhörer.
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2020, 22:01   #9 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.400

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Zitat:
Ich bin der Ansicht, daß wenn die ZxR nicht defekt ist, hinter ihr in der Sound-API etwas sitzt, was mir den Klang kaputtfiltert und ruiniert.

Das war bei den Creative auch schon immer so, dass dir der Treiber den Sound ruinieren kann, weil der irgendwo dazwischen hängt immer.
Aber das gibt sauch bei Realtek. Falscher Treiber usw. hast du direkt miesen sound.





Deswegen sind damals ja viele auf die EMU Karten gewechselt. Da konnte man schön mit ASIO 1:1 raus.


Und rate, auch die wurden dann eingestampft, weil die Treiber nicht mehr funktioniert haben. Selbst die externen USB EMUs gehen nicht mehr. Die Hardware war Hammer geil!



Hab noch eine E-mu 1616M. Ist aber wegen der Treiber Elektroschrott
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2020, 22:22   #10 (permalink)
Firmware Killer
 
Benutzerbild von Tweak-IT
 

Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 4.169

Tweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Es gibt viele Top Karten z.B. die Terratec EWS 64 XL (ISA oder auch die Gina Serie mit PCI Schnittstelle aber da gibts natürlich keinerlei Treiber mehr.
Tweak-IT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2020, 23:19   #11 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 118

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

LAGE IST HOFFNUNGSLOS! - aktueller Stand:

Viel habe ich nicht zustande gebracht in den letzten Tagen.

Ich habe die 2 alten Media Feature Packs für Win 10 installiert vorgestern zwar. Erstmals erschien "Creative Audio Service nicht geladen" anstelle von "Audioformat wird nicht unterstützt", beim Versuch, [DTS:Interactive] zu aktivieren (so zum Probieren mal), was jedoch nicht klappte.

Einige Hörtests über Windows Media Player verliefen gestern soweit gut, aber, die Soundkarte klingt heute weiterhin so besch***en wie seit 11. Mai. Das könnte zwar auch am Gehör liegen, ich schätze aber, daß man den Klangcharakter einer ZxR sogar halbtaub erkennt. Den gibt es nicht mehr. Ein x64-Update von etwa Freitag, dem 8. Mai, ehe am 12. Mai das eigentliche erfolgte, dürfte dem Windows-Defender gegolten haben.

Immerhin gelang es, die Geisterkomponenten der ZxR aus dem Geräte-Manager zu verbannen, bis leider auf 2x [PCI-Gerät] und 1x [PCI-Ver-/Entschlüsselungscontroller]. Die lassen sich nur deaktivieren.

Außerdem gab es mit heute dem 21. Mai ein weiteres x64-Update, worauf das Setup von [ SBZxR_CD_L13_1_01_06.exe ] erstmals wieder ausgeführt werden konnte.

Gut.

Das Problem mit der ewig langen Verzögerung, wenn das SBX Pro Studio aufgerufen wird, blieb. Eine zweite ZxR, die ich schnell dazu gekauft hatte, klingt leider fast genauso. Es sind auch die selben OPAMPs drauf.

Habe den Verdacht, es könnte etwas zugunsten der neuen AE-Serie manipuliert/optimiert worden sein. Doch was und wie? Die schießen dann ja ihre eigenen ZxR-Karten ab. Das würden sie nicht tun.

Ein Verdacht liegt vor: Der PCIe-Slot x1 am ASUS PRIME B350-Plus, den ich gewählt habe, um den Abstand zur RX470 groß zu halten, könnte der Soundkarte durch vielleicht eine schlechte Boardarchitektur zum Verhängnis geworden sein; nicht nur Win 10 64Bit Home selbst. Ich verstände dann aber nicht, wofür dieser Slot verbaut worden ist. Ein kurzer Wechsel in den zweiten PCIe x16 Slot letzte Woche brachte soweit nichts. Früher steckten meine Soundkarten immer im zweiten x16 Slot.
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Robert (06.06.2020)
Alt 06.06.2020, 11:07   #12 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 118

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Ich meinte ja, Freitag/Samstag (5./6. Mai) ein x64-Update gesehen haben zu wollen. Tatsächlich existiert ein diskreter RollupFix vom 6. Mai. Das Update selbst scheint nicht im Updateverlauf auf.

Ob es eine Rolle spielt, daß bei mir die [ Microsoft Visual C++ 2015 Redistributables x86/x64] fehlen, weiß ich nicht.

Inzwischen wechselte ich zur neuen Version von AVG TuneUp - vorrübergehend. Und gleich wurden mir auch 2 Reg-Keys liquidiert, von Roxio Cineplayer Win 7. Danach konnte ich im 32Bit Legacy Player 6.4.9.1 den Sonic HD Demuxer nicht mehr laden. Ich habe eine gültige Lizenz von Cineplayer, nur weil Corel inzwischen Cineplayer aufgekauft hat, gibt es denen in CZ kein Recht, diese Schlüssel als veraltet zu betrachten und rauszulöschen.

Ich glaube daher, daß die in CZ an dem Tool nicht mehr interessiert sind zwischenzeitlich.

Es könnte sein, daß das neue AVG TuneUp weitere Schlüssel zerstört hat. Ist aber nicht sicher. Der Nero Starter und primär die Hauptkomponenten lassen sich nicht mehr aufrufen, trotz Neuinstallationen. Ich erhalte die Meldung, daß VCRUNTIME140.DLL und MSVCP140.DLL nicht geladen werden können. Inzwischen bin ich wieder zurück bei der alten Version; die ist harmlos.

Sollte dieses Problem und das mit der Soundkarte also womöglich mit den Visual C++ (2015?) Redistributables zu tun haben? Ein Versuch, sie zu installieren, scheiterte bisher.

Wegen der neuen Win 10 Version 19H1 ist Windows zur Zeit jedoch im "Umbau", wer weiß, ob nicht Microsoft einen großen Anteil hat an dem Problem. Was ist mein Anteil daran?
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Robert (06.06.2020)
Alt 06.06.2020, 21:43   #13 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.400

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Danke das du es hier so ausführlich Dokumentierst, wird anderen mit dem Problem sicher helfen.


Ich sag am ende Landet die Karte leider wieder mal im Schrank, da wo bei mir auch eine ganze Reihe schoner Creative und EMU Karten liegen

ich trauer ein wenig immer noch der guten alten Titanium HD nach. Die war toll... Bis auf die Treiber
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2020, 10:48   #14 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Killerpixel
 

Registriert seit: 01.01.2007
Beiträge: 11.447

Killerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Ich hab dein Problem gefunden:

Zitat:
Zitat von MikeT Beitrag anzeigen
AVG TuneUp
Viel weiter suchen brauchst du da nicht. Installier Windows neu, installier dann sauber die aktuellen Treiber und der Kram wird wieder funktionieren.

Es gibt keinen Grund, irgendein Tool in der Registry rumpfuschen zu lassen.
Killerpixel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2020, 21:45   #15 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 118

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Es wäre schön, wenn eine Neuinstallation in der jetzigen Situtation eine Lösung wäre. Mit einer Neu-Drüberinstallation habe ich zumindest ein Problem mit einem Programm lösen können. Nicht das mit Nero. Der Nero-Support empfiehlt mir, die Visual C++ Redistributable 2017 x86 zu deinstallieren, und gegen eine ältere Version zu tauschen. Wenn da so einfach wäre.

Momentan gibt es keinen Grund, das OS neu aufzusetzen. Ist nämlich ein illegal modifizierter Polizei-Trojaner in Form eines Rootkits drauf, um das System zu kompromitieren/zu kontrollieren, muß das OS ohnehin bestehen bleiben, damit der Beweis hierfür sichergestellt werden kann. Man kann sich heute überall etwas einfahren. Speziell über Setups aus dem Internet oder Emails. Die interne Win 10 Firewall entpuppt sich dabei als Backdoor-Öffner.

Ich gehe davon aus, daß Microsoft mir das mit der Soundkarte verpfuscht hat.

Heute zum Beispiel: Der EQ funktioniert auf Anhieb nicht! Ich mußte ihn ab- und wieder anhaken. Das selbe beim Crystalizer, der hörbar im Default von 65 hing, als ich ihn kurz anmachte, obwohl der Regler auf 0 stand (!).

Ich habe mich bemüht, die Heco Aurora 300 besser aufzustellen. Die linke Box stand auf dem Sub 30A, der jetzt weg ist, sie steht jetzt wieder auf dem Boden. Ich habe mithilfe von FFA jeweils den linken und rechten Kanal abwechselnd stummgeschalten, und durch Kanaltausch analysiert, daß die linke Box baßärmer war und anders klang, die rechte dagegen bassstärker, nun wo sie am Boden steht klingen sie beide so gut wie gleich.

Aber das Kernproblem ist nicht gelöst. Die ZxR klingt bei den üblichen 41% am LS-Regler viel lauter. Hörtests auf die Bookshelf gestern (2.0 ohne Center) lassen zwar hoffen. Das altgewohnte Klangbild halt ist nicht ganz ident mit dem das ich jetzt habe. Zur Hilfe nahm ich FFA auch in der 64Bit-Ebene, um den FIR einsetzen zu können. Irgendwas ist beim Teufel.

Shadow of the Tomb Raider am Wochenende aber zeigte das übliche Problem: gewisse Soundclips klingen unter Stereo teilweise sehr laut, andere dagegen scheinen in die hinteren Lautsprecher gemixt zu sein, die aber nicht vorhanden sind. Schätze, ein Fehler des Herstellers dieses Spiels, denn es findet kein vernünftiger Downmix statt, falls Mehrkanal-Soundclips vorliegen. Jedenfalls werden die einzelnen Clips nicht richtig eingepegelt.

Shadow klang teilweise stark zwar über die Aurora 300 + Center 30, bei 41-43% am Sony DH-790, und bei 68% am ZxR-Mixer (Toslink), und unter [Heimkino] in den Optionen des Spiels, aber der Fehler dürfte bereits am PC stattfinden, und nicht an [Multichannel/Stereo] liegen.
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 17:26   #16 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Killerpixel
 

Registriert seit: 01.01.2007
Beiträge: 11.447

Killerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Zitat:
Zitat von MikeT Beitrag anzeigen
Momentan gibt es keinen Grund, das OS neu aufzusetzen. Ist nämlich ein illegal modifizierter Polizei-Trojaner in Form eines Rootkits drauf, um das System zu kompromitieren/zu kontrollieren, muß das OS ohnehin bestehen bleiben, damit der Beweis hierfür sichergestellt werden kann. Man kann sich heute überall etwas einfahren. Speziell über Setups aus dem Internet oder Emails. Die interne Win 10 Firewall entpuppt sich dabei als Backdoor-Öffner.



Warum suchst du denn hier weiter nach Hilfe, wenn du die ernstgemeinten Ratschläge nicht annimmst?

Ich meine mich zu entsinnen, dass ich dir bereits in deinem letzten Thread zu einem ähnlichen Problem dazu geraten habe, die Finger von Schlangenöl-Software wie TuneUp zu lassen.

Du musst dich nicht wundern, dass es dir regelmäßig das System zerlegt, wenn du den Kram in der Registry und auf dem Dateisystem rumpfuschen lässt. Du hast vor vier Beiträgen doch selber geschrieben, dass dir TuneUp ne Software zerschossen hat. Warum ist's da so abwegig, dass es auch für den restlichen Stunk verantwortlich sein könnte?

Das brauchst' dann auch net auf Microsoft schieben. Das ist wie auf der Autobahn bei 200 mit Gewalt in den ersten Gang zu schalten und dann zu sagen "VW ist Schuld dran, dass es das Getriebe zerfetzt hat". Mein derzeitiges Windows 10 auf dem Heim-PC hat übrigens im Jahr 2007 als Windows Vista angefangen und hat seitdem, außer den jeweiligen In-Place Upgrades, keine Neuinstallationen oder Reparaturen erfahren und macht keinerlei Probleme. Rate mal, welche Software da nie drauf gelaufen ist. Wenn man's nicht selber verbastelt, ist die Sache mit dem "Windows muss man ständig neu installieren" totaler Unfug.

Du scheinst in Sachen Audio bewandter zu sein, das ist Klasse. Ich mach das ganze IT Ding beruflich. Glaub mir wenn ich dir sage, diese ganze Murkssoftware wie TuneUp, CCleaner und wie sie alle heißen, richtet mehr Schaden an, als sie jemals irgendwem genutzt hat. Hast du's am besten auch noch über den "sicheren Chip-Installer" runtergeladen?
Killerpixel ist offline   Mit Zitat antworten
2 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
Balrog (11.06.2020), Profi Overclocker (14.06.2020)
Alt 10.06.2020, 23:22   #17 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 118

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Wie gesagt, die ZxR läuft wie ohne *Bill Gates Butterworth-Filter* (scherz).

An das mit den momentan installierten x86/x64 Redistributables habe ich mich bis jetzt nicht rangewagt. Vor mehr als 5-6 Jahren habe ich damit unter Win 7 64Bit eine schlechte Erfahrung gemacht. Verschiedene Programme, wie auch der AMD Catalyst, liefen damals danach nicht mehr.

Es gab nur den Versuch, eine zu installieren. Der Versuch scheiterte. Ich habe keine Garantie, das nach dem Deinstallieren das Setup erfolgreich ausgeführt weden kann.

Ich warte besser auf 19H1, und sehe dann, wie es weitergehen muß.
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2020, 12:19   #18 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 118

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Eine große Auffälligkeit ist jetzt auch, daß erstmals seit ich eine ZxR benutze, der Equalizer nach oben und unten völlig offen, also uneingeschränkter benutzbar ist - unter dem Kopfhörer. Sonst war dieser bestenfalls für die Spiele zu gebrauchen, wo ich für das Inspire 5700 für jedes Spiel ein Preset machen mußte mit zum Teil gewaltigen Minus-Gains im Bassbereich (/wegen Smart Volume). Nach oben ging hörbar wenig bis nichts - jetzt schon.

Original-ZxR-Sound wie ich ihn kenne ist das nicht. Ein ZxR-Ausgleich-EQ ist notwendig, inkl. externem Tiefpass-Filter, Noise-Shaping usw.. Zuvor verhaarte dieser EQ immer in Nullstellungen bis auf zumeist bei 500Hz, 1kHz, manchmal auch 2kHz und 16kHz, mit jeweils minus 1dB.

Die ZxR ist jetzt im Unterschied zu früher bereits bei 30% Reglerstellung so laut wie früher immer bei 41%. Könnte sein, daß die Karte der AE-Serie angeglichen wurde im Windows-Driver, oder ihre Pass-Filter schalten sich erst gar nicht mehr dazu wegen dem Visual C++ Problem.

Die Theorie, daß mir ein Kumpel, dem das möglich war, einen speziellen Tiefpass-Filter hat einspielen lassen, der jetzt fehlt, hat keinen Boden für mich. Dann wäre ja dieser Filter bereits schon 2013 präsent gewesen damals noch unter Win 7 64Bit. Und bei den ersten Tests der ZxR gegen die Auzentech X-Fi in 2013 hätte ich diese Karte nie ohne gehört dann. Der Kumpel erwähnte das zwar damals, sagte aber, das seit eher was für Mehrkanal. Er hat mir nie bestätigt, daß er das vollbracht hätte. Der ist inzwischen verstorben. Möglich sei sowas, aber nicht für die *Otto Normal*s, weil, das wäre ja dann über Microsoft Update eingespielt worden. Ich schließe das für mich aus.
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2020, 00:31   #19 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 118

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Das mit Nero konnte ich lösen, mit den Visual C++ 2017 Redistributable x86, hat aber nichts mit der Soundkarte zu tun. Die ganzen Nero-Komponenten laufen wieder.

Der neue Microsoft EDGE aber blockierte mir diese EXE von Microsoft's Seite. Verstehe ich nicht. Microsoft läßt ihren EDGE auf das Niveau von Chromium herunter, und leisten sich dann noch so eine Frechheit.

Oder ich kenn mich nix aus. Wo sollte ich was abstellen können unter Win 10 64Bit Home, damit der neue EDGE *.exe Dateien endlich wieder downloaded? Obwohl *.exe Dateien gefährlich sein können.

Heute z.B. passierte es, daß der ganze PC sich mitten im Spiel ausgeschaltet hat. Und es passierte, daß keine Speicherstände mehr abgelegt wurden unter /Dokumente, sogar solche nicht, die ich extra in einem Slot abgespeichert hatte... futsch! Der ganze Spielstand steht jetzt auf 11. Juni! Daran war vielleicht der RANSOMWARE-Schutz des Windows Defenders schuld (?).

Was blockiert in EDGE den Download von Executables?

Unter Win 10 Enterprise wäre ich mit diesen Faxen längst fertig. Da stell ich den Müll einfach ab.
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2020, 00:01   #20 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 118

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Meine Installation hat das Update zu Win 10 2004 überlebt. Aber der Sound hat sich nicht geändert. Er ist schlechter denn je. Denn wenn ich einmal im FIR Tiefpass 10000Hz einstellen muß, und nicht mal das genügt, stimmt was nicht.

Könnte sein, da bei einer ZxR viel in den Treiber ausgelagert ist, ist er auch anfällig für Manipulationen. Sollte das Creative selbst zu verantworten haben... haben sie womöglich die Passfilter rausoperiert. Wenn die Karten der neuen AE-Serie in etwa so klingen sollten... ich würde mir so eine nicht kaufen.

Könnte den Fehler noch beim Netzteil suchen... es ist 6 Jahre in Betrieb. Die Werte in CPUID HWMonitor aber sind immer konstant (: 11.968V - 5,096V - 3,379V).

Bei SHADOW OF THE TOMB RAIDER kommt zwar über 2x Heco Aurora 300 + Center 30 die ganze Klanggewalt zum Vorschein, jedoch liegen die Pegel der einzelnen Soundclips unter [Stereo] schräg. Würde ich das darstellen mit einer Tabelle 100 x 100, mit einem Strich in der Mitte, so ist es mit +50 zu minus 50 darzustellen. Ich vermute, daß Mehrzweck-Mehrkanal-Clips vorliegen, wobei einzelne vermutlich bei 6- oder 8-Kanal-Systemen aus den Seitenlautsprechern gut rauskommen, über das 3.0 aber teilweise etwas verschluckt klingen.

Das aber dürfte am Spiel selbst liegen. Nur 2 Spiele habe ich bisher über die Aurora getestet: Shadow... und The Punisher von THQ. Im Gegensatz zum Creative Inspire 5700 kommt The Punisher wenigstens ohne schräge ZxR-Presets aus (mit hohen Smart Volume Werten oder Smart [Laut]).

Dabei ist [Multichannel/Stereo] im Sony-Receiver das eine "Übel", das andere [Neural X]. [Neural X] klingt eine Spur dumpfer, aber etwas passender/erträglicher. Schüsse z.B. sind laut, das ist okay, andere Soundclips klingen etwas in den Hintergrund gemixt.

Der Sound ist unterm Kopfhörer nichts mehr; im Vergleich zu früher. Ähnlich, klingt aber billig. Ich würde für so einen Sound kein Geld hinlegen.

Geändert von MikeT (18.06.2020 um 00:18 Uhr)
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2020, 13:39   #21 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 118

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

Es hat sich durch Zufall eine "Lösung" ergeben, mit der ich leben kann, solange ich bei Shadow of the Tomb Raider den Sound über S/PDIF in den Sony STR-DH790 rauslasse.

Sieht so aus:

Ich rufe das SBX Pro Studio schon gar nicht mehr auf. Auf dem Receiver klingen [Multichannel/Stereo] und [Neural X] gut, aber unausgewogen wie ich es beschrieben habe. Mit [Dolby Surround] kommen die Heco in 3.0 besser klar. Der Sound erinnert ein wenig an EAX. Dort bleiben zwar auch gewisse Soundclips verschluckt, wenn du z.B. das Golderz aus den Felsen schlägst mit dem Pickel, während das unter Wasser stärker klingt. Gewollt kann das so ja nicht sein.

Die Schüsse klingen unter [Dolby Surround] nicht so laut.

Ich vermute ja, daß die verschluckten Clips bei Mehrkanal-Kopfhörern gut kommen (Windows Sonic?). Oder bei Dolby Atmos aus den Seitenlautsprechern dominanter kommen. Kann das sein?
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
2014, creative, einbau, erstmals, problem, schweres, zxr


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Apple: Zenit überschritten? Erstmals Umsatzrückgang seit mehr als einem Jahrzehnt TweakPC Newsbot News 0 27.04.2016 09:23
schweres Problem mit online Spielen checker pig Online Gaming, eSports und Clan Chat 10 23.03.2010 16:16
schweres Boot Problem mit 2 platten silence²°°²db Sonstige Hardware 7 03.12.2003 06:05
seeeehr schweres Problem Moschuss Off Topic 3 02.04.2003 02:54
Problem Nach Cpu-kÜhler Einbau Gast AMD: CPUs und Mainboards 4 11.02.2003 22:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:06 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved