Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.08.2020, 19:59   #8 (permalink)
Exit
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.529

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Software Raid mit SMR Platten?

Wenn das als reines Datengrab siehst, sollte es nach meiner Erfahrung wenig Probleme machen.



Ich betreibe ein Raid 1 seit Jahren in meinem System. Ist auch nur über den Intel Chipsatz, der dafür meines Wissens auch nur die CPU nutzt. Ist also irgendwas zwischen Software und Hardware Raid - vermutlich aber eher mit nem Software Raid zu vergleichen.



Raid 1 braucht aber recht wenig CPU Leistung - was vor allem bei heutigen CPU's in normalen Rechnern überhaupt kein Problem sein sollte, vor allem, wenn man wie ich das als Datengrab verwendet.


Ja die Leistung der Platten ist bei nem Rebuild sicher net doll. Die 40MB/sec sind bei 3,5 Zoll wahrscheinlich. Bei 2,5 Zoll SMR isses vermutlich nochmal deutlich weniger. Je nach Plattenplatz kann das durchaus etwas dauern. Bei mir sind es 2*2TB 3,5 Zoll 5400er WD Green. So ein Rebuild dauert bei mir nach Bauchgefühl ca. 8h (ich habs noch nie gestoppt).



Meine persönliche Meinung:
Solange du das Betriebssystem auf nem SSD packst, kannste problemlos ein Raid1 aufbauen. Klar 400MB/sec über nen Hardware Raid Controller mit Cache sind Utopisch - aber als Datengrab Platte meist gar nicht nötig. Zumal auch die 400MB/sec im Vergleich zu M2 SSD's utopisch lahm sind



Solange Windows auf der SSD lebt (inkl. der Software, wo du Leistung brauchst), sollte dich das Raid1 kaum ausbremsen.
Power is nothing without Control!
Hauptsystem
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Raffnix (01.09.2020)