Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.04.2022, 13:52   #1 (permalink)
SirKaldarin
Overclocker
 
Benutzerbild von SirKaldarin
 

Registriert seit: 14.12.2004
Beiträge: 350

SirKaldarin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Frage Kühlung eines AMD Ryzen 7 5700x (65Watt)

Hallo,

ich stehe vor einem kleinen "Problem" und würde gerne wissen, ob da wirklich zum Problem werden könnte.

Folgendes:

Ich besitze aktuell einen älten 1700x von AMD und kühle ihn mit einer AIO Corsair H60i. Die CPU ist mit einer TDP von 95 Watt angegeben. Unter Volllast steigt die Temperatur, gerade im Sommer, gern auch mal auf 55 bis 60 °C, was aber an sich kein Problem ist. Die AIO schafft das.

Soweit der Ist-Zustand.

Ich plane nächsten Monat mir einen aktuellen AMD Ryzen 7 5700x zuzulegen. Dieser ist mit lediglich 65 Watt TDP angegeben. Also dachte ich mir, wenn die Kühlung 95 Watt hin bekommt, dann sollte sie mit 65 Watt keine Probleme haben.

Allerdings laß ich jetzt in einem Testbericht, das exakt diese CPU in Teillast bei 2 oder 4 Kernen gern mal hoch bis auf 80°C schnipst, auf allen 8 Kernen aber sich genügsam unter 60°C bleibt. Meine erste Vermutung war die Turbo-Stufen, die ja auf einzelnen Kernen gern mal auf 4,6GHz gehen.

Nun die Fragen:

A: Was ist da Los? kann das ein, das bei einzelnen Kernen die CPU wirklich so viel heißer wird, also auf allen Kernen?

B: Ist es möglich per Bios o.ä. der CPU die Turbo-Stufen abzuschalten und ihn nur mit Basistakt (3,4 Ghz) zu betreiben?

C: Ich glaube mal gelesen zu haben, dass AMD die alte Cool'n'Quiet Funktionen abgeschaft habt, wodurch sich die CPU im Idle sogar selbstsändig herunter getaktet hat (mein 1700x geht im Idle auf 2,2GHz Takt herunter)
Stimmt das oder kann man die CPU immer noch dazu bringen sich zu drosseln und so strom und temperatur zu spaaren.

D: oder ergibt das alles gar keinen Sinn und die CPU braucht auf alle fälle ne neue Kühlung.

Danke ... dann haut mal in die Tasten
SirKaldarin ist offline   Mit Zitat antworten