TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Cooling - Kühler, Lüfter etc.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.04.2022, 13:52   #1 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von SirKaldarin
 

Registriert seit: 14.12.2004
Beiträge: 349

SirKaldarin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Frage Kühlung eines AMD Ryzen 7 5700x (65Watt)

Hallo,

ich stehe vor einem kleinen "Problem" und würde gerne wissen, ob da wirklich zum Problem werden könnte.

Folgendes:

Ich besitze aktuell einen älten 1700x von AMD und kühle ihn mit einer AIO Corsair H60i. Die CPU ist mit einer TDP von 95 Watt angegeben. Unter Volllast steigt die Temperatur, gerade im Sommer, gern auch mal auf 55 bis 60 °C, was aber an sich kein Problem ist. Die AIO schafft das.

Soweit der Ist-Zustand.

Ich plane nächsten Monat mir einen aktuellen AMD Ryzen 7 5700x zuzulegen. Dieser ist mit lediglich 65 Watt TDP angegeben. Also dachte ich mir, wenn die Kühlung 95 Watt hin bekommt, dann sollte sie mit 65 Watt keine Probleme haben.

Allerdings laß ich jetzt in einem Testbericht, das exakt diese CPU in Teillast bei 2 oder 4 Kernen gern mal hoch bis auf 80°C schnipst, auf allen 8 Kernen aber sich genügsam unter 60°C bleibt. Meine erste Vermutung war die Turbo-Stufen, die ja auf einzelnen Kernen gern mal auf 4,6GHz gehen.

Nun die Fragen:

A: Was ist da Los? kann das ein, das bei einzelnen Kernen die CPU wirklich so viel heißer wird, also auf allen Kernen?

B: Ist es möglich per Bios o.ä. der CPU die Turbo-Stufen abzuschalten und ihn nur mit Basistakt (3,4 Ghz) zu betreiben?

C: Ich glaube mal gelesen zu haben, dass AMD die alte Cool'n'Quiet Funktionen abgeschaft habt, wodurch sich die CPU im Idle sogar selbstsändig herunter getaktet hat (mein 1700x geht im Idle auf 2,2GHz Takt herunter)
Stimmt das oder kann man die CPU immer noch dazu bringen sich zu drosseln und so strom und temperatur zu spaaren.

D: oder ergibt das alles gar keinen Sinn und die CPU braucht auf alle fälle ne neue Kühlung.

Danke ... dann haut mal in die Tasten
SirKaldarin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2022, 14:52   #2 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.643

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Kühlung eines AMD Ryzen 7 5700x (65Watt)

Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch - was ist Dein Problem?


Das die kommende CPU eventuell 80 Grad warm werden könnte? Darüber brauchst Du Dir eigentlich keine Sorgen zu machen. Die 60Grad = Kritisch Marke ist längst Vergangenheit. Heutzutage sind Temperaturen bis zu 100Grad durchaus normal. Klar sollten die nicht die Zielmarke sein - aber für die CPU selbst sind diese absolut unkritisch.


Mein Dienst Notebook (Dell Latidute 5501) mit Intel Core i7 9850H (6C/12T, 2600 -> 4600MHz) rennt zum Beispiel unter Last permanent in die 100Grad Marke rein und drosselt dann entsprechend runter.


Damit sind die genannten 80Grad überhaupt kein Problem über das man sich Sorgen machen müßte. Man ist noch deutlich entfernt vom runter Drosseln - und Schäden an der CPU sind damit auch nicht zu erwarten.


zu A: Aber wie Du schon vermutet hast, kann es durchaus daran liegen, dass die CPU unter Last auf einem einzelnen Kern, diesen höher taktet, als unter Last auf allem Kernen. Damit wird die CPU durchaus punktuell heißer (an der Stelle an dem der Kern ist). Diese punktuelle Temperatur weg zu schaffen ist schwieriger als eine größere Fläche zu kühlen. Hierbei ist es dabei aber fast egal ob man einen kleinen Radiator oder einen größere Radiator hat.


zu B: ja so etwas müsste gehen - auch wenn es absolut keinen Sinn macht (siehe obige Erklärung).


zu C: so etwas ist mir neu. Meines Wissens takten auch aktuelle AMD CPUs im Idle weiterhin runter um Strom zu sparen.


zu D: Ich glaube nicht, dass die neue CPU eine andere Kühlung braucht.


PS: Einen Punkt muss ich noch erwähnen. Wenn Deine 1700x CPU mit einem damals aktuellen Board gekauft wurde, solltest Du darauf schauen, ob man drauf überhaupt einen 5700x Prozessor drauf laufen lassen kann. Die meisten damaligen Boards sind meines Wissens auf die 3x00 Generation beschränkt. Aber soll nur ein Hinweis sein, da nochmal explizit drauf zu schauen.
Power is nothing without Control!
Hauptsystem
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
hoyy (22.04.2022)
Alt 22.04.2022, 15:00   #3 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von SirKaldarin
 

Registriert seit: 14.12.2004
Beiträge: 349

SirKaldarin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Kühlung eines AMD Ryzen 7 5700x (65Watt)

Ich werde es wohl einfach mal drauf ankommen lassen. Viel bleibt mir da nicht übrig.

Zitat:
Zitat von Exit Beitrag anzeigen
PS: Einen Punkt muss ich noch erwähnen. Wenn Deine 1700x CPU mit einem damals aktuellen Board gekauft wurde, solltest Du darauf schauen, ob man drauf überhaupt einen 5700x Prozessor drauf laufen lassen kann. Die meisten damaligen Boards sind meines Wissens auf die 3x00 Generation beschränkt. Aber soll nur ein Hinweis sein, da nochmal explizit drauf zu schauen.
Das Board ist ein Asus Prime 370x Pro ... und ja, das BiosUpdate für die 5000er CPUs ist bereits verfügbar. Auch der aktuelle 5700x wird in der Liste explizit als kompatibel aufgeführt.

Ich kann halt nur nicht alles auf einmal kaufen. So dick hab ich es aktuell nicht. Alles auf einmal würde mich aktuell locker nen 1000er kosten. Also fang ich mit der CPU an, wo ich weiß das Brett und Speicher noch weiter verwendet werden kann.
SirKaldarin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2022, 08:36   #4 (permalink)
aka the mysterious Mr. L
 
Benutzerbild von Luebke
 

Registriert seit: 28.03.2010
Beiträge: 8.109

Luebke ist einfach richtig nettLuebke ist einfach richtig nettLuebke ist einfach richtig nettLuebke ist einfach richtig nett

Standard AW: Kühlung eines AMD Ryzen 7 5700x (65Watt)

der kühler reicht dicke. im zweifelsfall kannst du sogar das powertarget senken, damit die cpu noch kühler bleibt. oder das temperaturlimit auf 60 °C begrenzen wenn du magst. das kostet dann im schlimmsten (aber imho unwahrscheinlichen) fall ein bissel leistung. aber selbst gedrosselt dürfte der 5700X kreise um deinen 1700X drehen


hab mal nen vergleichstest rausgesucht. leider kein 1700X drin, aber dafür:

1600X 152 Watt
1800X 172 Watt
5700X 124 Watt

bei den temps:
1600X 83,3 °C
1800X 87,3 °C
5700X 52,0 °C

Geändert von Luebke (27.04.2022 um 08:46 Uhr)
Luebke ist offline   Mit Zitat antworten
3 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
Exit (27.04.2022), Raffnix (27.04.2022), SirKaldarin (01.05.2022)
Alt 01.05.2022, 23:16   #5 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von SirKaldarin
 

Registriert seit: 14.12.2004
Beiträge: 349

SirKaldarin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Kühlung eines AMD Ryzen 7 5700x (65Watt)

Zunächst einmal:

Ich hab jetzt den 5700x bei Mindfactory für sahnige 279,- Eu geschossen. In einer Nacht und Nebelaktion (01.05. ca 23.30 Uhr), dachte mir ich schau noch mal nach. Keine 3 Minuten später sprang der Preis wieder auf 295,- ... soviel dazu !


Zitat:
Zitat von Luebke Beitrag anzeigen
der kühler reicht dicke. im zweifelsfall kannst du sogar das powertarget senken, damit die cpu noch kühler bleibt. oder das temperaturlimit auf 60 °C begrenzen wenn du magst. das kostet dann im schlimmsten (aber imho unwahrscheinlichen) fall ein bissel leistung. aber selbst gedrosselt dürfte der 5700X kreise um deinen 1700X drehen
Davon geh ich auch aus. Die deutliche IPC Steigerung dürfte sich wohl am meisten bemerkbar machen. Und meine kleinen Blender-Projekte wird die CPU wohl zum Frühstück verspeisen.

Zitat:
Zitat von Luebke Beitrag anzeigen
hab mal nen vergleichstest rausgesucht. leider kein 1700X drin, aber dafür:

1600X 152 Watt
1800X 172 Watt
5700X 124 Watt

bei den temps:
1600X 83,3 °C
1800X 87,3 °C
5700X 52,0 °C
Dann muss ich mir wirklich keine Sorgen machen.
Und selbst wenn! Ich habe zwischenzeitlich das Angebot einer gebrauchten größeren AIO bekommen, die ich übernehmen könnte.
Damit sollte dass dann auch im Sommer bei erhöhter Raumtemperatur kein Problem sein.

Danke nochmal !
SirKaldarin ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Luebke (05.05.2022)
Alt 05.05.2022, 11:48   #6 (permalink)
aka the mysterious Mr. L
 
Benutzerbild von Luebke
 

Registriert seit: 28.03.2010
Beiträge: 8.109

Luebke ist einfach richtig nettLuebke ist einfach richtig nettLuebke ist einfach richtig nettLuebke ist einfach richtig nett

Standard AW: Kühlung eines AMD Ryzen 7 5700x (65Watt)

Kannst ja mal berichten wie sich die temps bei dir verändern durch den cpu-wechsel.
bist sicher nicht der letzte, der dieses upgrade durchführen wird
Luebke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 08:28   #7 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von SirKaldarin
 

Registriert seit: 14.12.2004
Beiträge: 349

SirKaldarin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Kühlung eines AMD Ryzen 7 5700x (65Watt)

Soo, wo du mich gerade daran erinnerst!

Das wird jetzt ne lange Liste. Ich hoffe ich vergesse nichts.

Frage 1: War es das Upgrade wert?
Antwort 1: Ja, ohne wenn und aber. Der 1700x war und ist keine schlechte CPU, auch heute nicht. Als die CPU 2017 veröffentlicht wurde war das der Einstieg zum HighEnd.
Dennoch merkt man die gesteigerte IPC zum Zen3 dramatisch! Und wer dann noch das Glück hat, die CPU zu einem guten Preis (unter 300€) zu bekommen, macht definitiv nichts falsch. Auch im Blick auf Win11.

Frage 2: Wie war das mit der Temperatur?
Antwort 2: Ja, das geht ! Zugegeben ist ein 120er Radiator echt etwas klein. Vor allem jetzt im Sommer, wo die Raumtemperaturen jenseits der 24 °C liegen. Dennoch lässt sich die CPU auch bei etwas höheren Lüfterdrehzahlen dennoch gut beherrschen. Man darf sich eben nicht irritieren lassen. Die CPU zündet ihren Turbo regelmäßig und mit inbrünstiger Leidenschaft. Da passiert es gern mal, dass die Temperatur innerhalb von Sekundenbruchteilen auf 60 bis 62°C hoch schnippst. Vor allem für mich war sowas ungewohnt. Ich bin vielleicht auch noch etwas X6 1090T geschädigt. Da war 60°C das Limit. Allerdings sind diese Temperaturen selten Dauerzustand. Die Taktung des 5700X ist so dynamisch, dass derartige Exzesse meist nur von kurzer Dauer sind und selbst im Normalbetrieb eines Games, welches über stunden Leistung abruft, pendelt sich die Temperaturen um die 55°C ein. Und das ist völlig in Ordnung.

Frage 3: Wie tacktet die CPU?
Antwort 3: Basistakt ist 3,4GHz, Turbo 4,6GHz. Und wer über die Energieverwaltung an ein paar Stellschrauben dreht, bekommt die CPU auf bis zu 1,72GHZ herunter getaktet.
An sonst pendelt sich die CPU im Teillast Bereich meist um die 3,6GHz ein.

Fazit:
Aktuell liegt die CPU preislich bei um die 290€ und da kann man bedenkenlos zuschlagen. Zumindest, wenn man Besitzer eines 1000er oder 2000er Ryzen mit Zen bzw. Zen+ Architektur ist. Ab Zen 2 und den 3000ern müsste man es sich allerdings überlegen, ob ein Upgrade wirklich not tut. Da dort der Zuwachs an Mehrleistung eher geringer ausfällt.
Für mich als Besitzer eines Mainboard mit 370x Chipsatz ist der 5700x ein gebührender Abschluss des AM4 Sockels. Oben drein kann ich nun auch meinen im Jahr 2017 gekauften 3200er RAM endlich voll nutzen. Dieser lief bisher nur auf 3000MHz, weil der Speichercontroller des Zen1 nicht mehr konnte.

Benchmarks spar ich mir an dieser Stelle. Der Sprung ist zu massiv als das es einen Zweifel geben könnte. Ich würde im Schnitt je nach Anwendungsfall locker von 25% bis 30% ausgehen.

Wenn ihr fragen habt. Gern her damit!

P.S. Eventuell könnt ihr den Thread in die Anwenderberichte verschieben. Aber dass sei euch überlassen.

Geändert von SirKaldarin (Gestern um 08:41 Uhr) Grund: Typo
SirKaldarin ist offline   Mit Zitat antworten
2 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
Exit (Gestern), swatcher1 (Heute)
Antwort

Stichworte
5700x, 65watt, amd, kühlung, ryzen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] AMD Ryzen 9 3900XT, Ryzen 7 3800XT und Ryzen 5 3600XT sind offiziell TweakPC Newsbot News 1 18.06.2020 08:26
Neue Kühlung für meinen Ryzen 5 2400g matom Cooling - Kühler, Lüfter etc. 10 09.12.2019 20:15
[News] AMD Ryzen 5 1400: Mit Overclocking auf dem Niveau eines Core i5-7400 TweakPC Newsbot News 0 03.04.2017 18:12
Suche Beratung für CPU Kühlung und NT Kühlung -alpha- Gehäuse, Lüfter & Netzteile 5 27.06.2006 18:56
Kühlung eines Mini-Kühlschrankes als CPU-Kühlung umbauen StefanW Cooling - Kühler, Lüfter etc. 3 04.10.2004 11:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:59 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved