Computer Hardware Forum - TweakPC

Computer Hardware Forum - TweakPC (https://www.tweakpc.de/forum/)
-   Politik & Gesellschaft (https://www.tweakpc.de/forum/politik-and-gesellschaft/)
-   -   Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread] (https://www.tweakpc.de/forum/politik-and-gesellschaft/111457-forentalk-zur-aktuellen-politik-sammelthread.html)

Robert 12.12.2018 10:00

Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
Allgemeiner Sammelthread zu aktuellen politischen Themen.

[Hierher werden auch off topic posts aus anderen Threads im Politikforum verschoben]

poiu 12.12.2018 14:52

Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
@[URL="https://www.tweakpc.de/forum/members/428-muesli/"]muesli[/URL] na der Herr hat ja was mit dieser tollen DSGVO zu tun xD

Falls du wissen willst wir müssen aufder Main ein Screenshot mit dem YT-Button machen und das dann auf das Video verlinken, DSGVO ist so toll

muesli 12.12.2018 15:00

AW: Elektroautos sind noch immer nicht auf dem Markt angekommen
 
axo, aber das ist kein kevin-justin sondern ein oskar bzw. eine [URL="https://www.youtube.com/watch?v=FIGAZnk5Iwo"]akkk-bitch[/URL] :iosys:

Robert 12.12.2018 16:54

AW: Elektroautos sind noch immer nicht auf dem Markt angekommen
 
[QUOTE=muesli;863829]
@grünenhasser-robert ;-) konnte man yt videos nicht mal direkt abspielbar einbinden?[/QUOTE]

Ich hasse ja eigentlich nicht "die Grünen", ich hasse diese Moralapostel und Besswerwisser bei den Grünen, die nur irgendeinen ideologisch indokrinierten ****** runter beten.

NPCs eben!

Das Einbinden der Youtube-Videos ginge natürlich "theoretisch". Dazu müsste ich erst aber ein Plugin einbinden, das bevor dein Video angeigt wird einen schriftlichen Vetrag mit dir als User klar macht ;)

Es ist ist ja nicht mal das Einbinden von Bildern erlaubt.

Sobald ich auf die neue Forensoftware gewechselt bin, bau ich das ein. Wenn bis dahin nicht das posten von Meinungen der User im Internet von rot/grün komplett verboten wurde ;)

Für die alte lohnt es einfach nicht mehr, jetzt da noch was zu basteln.

[QUOTE=muesli;863835]axo, aber das ist kein kevin-justin sondern ein oskar bzw. eine [URL="https://www.youtube.com/watch?v=FIGAZnk5Iwo"]akkk-bitch[/URL] :iosys:[/QUOTE]

Vorsicht das ist misogynist hate-speech! Bin mir jetzt nich sicher ob ich das eigentlich löschen müsste .... ( würden wir in den UK sitzen wäre das wohl wirklich so ^^)

muesli 12.12.2018 17:00

AW: Elektroautos sind noch immer nicht auf dem Markt angekommen
 
npc/misogynist!? glaub, ich bin alt geworden....wasn das fürn krempel!?!

grüße vom rot-grün-linksversifften 69er :iosys:

Robert 12.12.2018 17:57

AW: Elektroautos sind noch immer nicht auf dem Markt angekommen
 
[QUOTE=muesli;863838]npc/misogynist!? glaub, ich bin alt geworden....wasn das fürn krempel!?!

grüße vom rot-grün-linksversifften 69er :iosys:[/QUOTE]

LOL

Oh man muesli ich bin doch älter als du ^^ Du bis echt soooo offline....

The NPC Meme:
[URL]https://www.google.de/search?source=hp&ei=1D0RXLb6LsHasAev8JygCA&q=the+npc+meme&btnK=Google-Suche&oq=the+npc+meme&gs_l=psy-ab.3..0i203l10.376.1806..1961...0.0..0.123.1052.10j3......0....1..gws-wiz.....0..0j35i39j0i131j0i10.AJ46A5b9ncE[/URL]

[URL]https://www.youtube.com/results?search_query=npc+meme[/URL]

Wegen UK:
[URL]https://reason.com/blog/2018/04/23/she-posted-rap-lyrics-to-remember-a-dead[/URL]

aber nun back to topic ;) E-Cars

muesli 12.12.2018 20:38

AW: Elektroautos sind noch immer nicht auf dem Markt angekommen
 
hmpf, das ist mir zu viel dünnes, geht mir in die richtung verschwörung, reichsbürger und andere braunkack-schwachmaten-rotze

schau jetz wieder die olsenbande, da ist noch alles ok! :D

poiu 12.12.2018 20:44

AW: Elektroautos sind noch immer nicht auf dem Markt angekommen
 
Olsenbande gibts auf Amazon Prime :D

ABer das mit dem MPC Memes ist anz lustig siehe zweiter Link bei Google

Robert 13.12.2018 01:12

AW: Elektroautos sind noch immer nicht auf dem Markt angekommen
 
[QUOTE=muesli;863841]hmpf, das ist mir zu viel dünnes, geht mir in die richtung verschwörung, reichsbürger und andere braunkack-schwachmaten-rotze

schau jetz wieder die olsenbande, da ist noch alles ok! :D[/QUOTE]


Ne das hat nix mit verschwörung zu tun, hat auch nix mit Braunkack zu tun, das ist halt Amiland. (wobei natürlich auch die Braunis darüber her ziehen). lässt sich nich vermeiden. Da hast du unmengen indoktrinierte NPCs, die einfach alles nachplappern was man ihnen an den Unis vorplappert. Deswegen ist dieses Meme in den USA auch so explodiert. Youtube und Twitter is ja voll davon.


Du darfst nich vergessen an den Unis da, da sitzen Professoren in Gender Studies, die bringen den Studenen bei, dass es sowas wie ein "biologisches Geschlecht" nicht gibt, ganz zu schweigen von den ganzen "Flat Earthern" usw usw.

poiu 24.09.2019 11:14

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
Lesenswert

[url]https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/klimaaktivistin-greta-vorabdruck-aus-dem-buch-der-thunbergs-16160815.html[/url]

muesli 24.09.2019 12:03

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
traurig nur, dass das wieder von den ganzen afd, trump und anderen schwachmaten die es noch nicht gerallt haben, missbraucht wird

die kleine hats drauf, gerade deswegen weil sie nicht "normal" ist. und das ist auch gut so, denn irgendjemand muss ja die wahrheit mal aussprechen

poiu 24.09.2019 15:59

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
Ich denke das die Geschichte ganz übel enden wird :(

ich persöhnlich stehe der Bewegung kritisch gegenüber , nicht alleine wegen solchen Bildern [url]https://twitter.com/ViennaForFuture/status/1169945464843714565[/url] sondern auch wegen dehnen die da mitmarschieren und ihre extrem Linke Agenda propagieren

muesli 24.09.2019 16:11

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
du, dem planeten gehts am popo vorbei ob rechts oder links, absaufen tun wir so oder so

davon abgesehen lieber links als rechts, wobei SÄMTLICHE extreme dünnes sind

sp 24.09.2019 17:51

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
Was ich so aus den Medien mitbekomme, denke ich das wird in recht absehbarer Zeit wider im Sande verlaufen ..wie so oft.
Für die Hauptaktäre, könnte es tatsächlich nicht so rosig enden- befürchte da auch mal das andere hinter den Kulissen ihre Hände im Spiel haben.

Robert 24.09.2019 19:27

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
Ich bin absolut im Thema Klima nicht drin, daher hab ich keine Ahnung was stimmt und was nicht, aber da ich persönlich eh ziemlich Öko lebe, kann ich sowieso nicht mehr tun.

Das is aber dann auch genau das Problem, an der Sache, ich sehe vor allem die "ALARM" schreihen, die in ihren Fetten 200+ PS Karren -alle 3 jahre neu natürlich auf leasing- rumfahren und 3x im Jahr in Urlaub fliegen zu den Maledieven, Australien.. Kanada usw.

Niemand von denen ist auch nur ansatzweise bereit das zu ändern. Wenn ich dann sage ich fliege nicht in Urlaub, ich bin lieber zu hause, werde ich angeschaut wie ein "kranker Alien" ...

Das gleiche übrigens beim Thema Haus. ich hab ja ein Fertig-Haus, was ziemlich Öko ist. Wie oft ich mir schon anhören durfte, dass das ja kein "richtiges" Haus wäre und ja nicht so stabil sei usw usw. Es muss BETON sein dazu sage ich...

[URL]https://www.fr.de/wissen/darum-zement-produktion-klimaschaedlich-11018039.html[/URL]

Interessiert nur absolut NIEMANDEN! Diese ganze Klimadebatte is für mich an Heuchelei nicht zu überbieten!
Und die schlimsten sind dabei eigentlich die besonders "Grünen". Reden den ganzen Tag von Bienchen usw, und machen sich dann nen Steingarten vors Haus. Und wählen dann Grün, weil die Partei tut wenigstens was für die Umwelt xD


Was mir an Gerata eigentlich besonders gefallen hat. Die setzt sich vor den UN Klimarat, also dahin wo die mit Verantwortlichen sitzen - schnautz die quasi an, dass die alle unfähig sind. Und die applaudieren dann!!!

Genau das zeigt mir das alle die da sitzen, Greta sowieso für einen Witz halten, das aber natürlich NIEMALS zugeben würden.

Mother-Brain 25.09.2019 17:08

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
Die Greta Thunberg ist für mich allerdings auch nur nen Witz... Friday for Future... wir streichen einen Tag die Woche die Bildung um für (oder gegen?) das Klima zu protestieren und die Missstände aufzuzeigen... eigentlich ja ne gute Idee, wenn dabei nicht die Bildung auf der Strecke bleiben würde. Ich sehe die Entwicklung ja genauso kritisch, aber die Fridays for Future sind definitiv keine Lösung...

Uwe64LE 28.09.2019 14:23

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
Bei Leuten (sogenannten Aktivisten), die als Zeichen des Klimaprotests Kabelschächte der S- und Regionalbahn anzünden, hilft 1 Tag Schule pro Woche wahrscheinlich auch nicht mehr. Das Kind ist schon eher in den Brunnen gefallen.

Genau so sinnvoll wie die Fahrrad-Protestler in Leipzig, die streckenweise statt auf der Straße auf dem gut ausgebauten Gleisbett der Straßenbahn fahren. Ärgerlich für Autofahrer wie mich, die aus Einsicht und Kalkül viele Wege in die Innenstatt mit der Bimmel erledigen und sich dann ärgern, weil die Strecke lahmgelegt ist. Solche Aktionen schrecken viele Leute vor dem Umstieg auf ÖPNV ab.

Aber so ist es wahrscheinlich immer, wenn Leute nicht [B][U]für[/U][/B] etwas einstehen, sondern [B]gegen[/B] etwas demonstrieren.

MisterSchue 01.10.2019 06:57

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
Dass diese Klimadebatte n Lächerlichkeit nicht zu überbieten ist:

[URL]https://youtu.be/ZZ2TaSfS5Ro[/URL]

Ich frag mich wie man sich in einem Interview mit einer Satiresendung hinsetzen kann und solche Kommentare von sich geben kann. Ich mein damit beweist man ja genau das, was Robert geschrieben hat - „Öko voll knorke hey, aber mein Verhalten bleibt das gleiche“. Ich kapier auch nicht was so schlimm Karma Fehler einzugestehen.


Ich habe auch vor einiger Zeit ein Interview mit einem "Klima-Professor" gelesen (ich find nur auf Teufel komm raus den Artikel nicht mehr bei der FAZ/Welt), der der Meinung war, dass die 10€/Tonne CO2 zu niedrig sind und man doch wie in der Schweiz 100€ / Tonne nehmen müsse. Was mich an dieser Aussage stört ist, dass dann nicht nur der Sprit gleich mal um ca. 30-40 Cent teurer werden würde (bei 35€ / Tonne waren es ja 10-11 Cent), sondern einfach mal alles teurer wird. Wenn es nur der Kraftstoff wäre, fast schon geschenkt. Aber nein auch Lebensmittel werden teurer, Bücher (und damit Bildung) werden teurer - einfach ALLES wird teurer. Das trifft dann also nicht nur die bösen Autofahrer und Ölheizer, sondern auch die weniger gut betuchten Familien, die eigentlich die ganze Zeit mit dem ÖPNV fährt. Nur versteht das wieder überhaupt niemand. Das beste an dem Artikel, war natürlich die Selbstgerechtigkeit des interviewten Professors - er fahre ja schließlich 30tkm im Jahr mit der Bahn - ja weil er einfach mal mit A-irgendwas Verbeamtung ein Einkommen von vermutlich weit über 5000€ Netto hat und mit hoher Wahrscheinlichkeit, die Bahncard 100 (die kostet locker flockig 4.400 - 7.400 €) schön von der Universität bezahlt bekommt - okay vielleicht gilt hier ja auch die 1% Regel.... Aus so einem Elfenbeinturm heraus lässt es sich natürlich leicht argumentieren, dass die CO2-Steuer zu niedrig und die Pendlerpauschale unnötig ist.


Der Argumentation von Robert Habeck kann ich aber auch nicht so ganz folgen:
[url]https://www.youtube.com/watch?v=GbWa1UBE4w0[/url]


Man macht erhebt die CO2-Steuer, damit der Sprit teurer wird, am Ende bekommt der Bürger aber das mehr gezahlte Geld in Form eines Energiegrundgehaltes wieder zurück, so dass sich meine Mehrkosten wieder einspielen? Welchen Anreiz hätte ich dann, mir ein spritsparenderes Fahrzeug zu holen? Und vor allem - was passiert denn mit den Mehrausgaben, die ich habe, weil die CO2-Steuer direkt andere Steuern wie bspw. die Mehrwertsteuer beeinfluss? Man wird ja bei der Berechnung sicher nicht sagen: "Sooo 1 Liter sprit, macht 1,10€ + 19% Mehrwertsteuer, sind dann 1,309 plus die 3 Cent für die CO2-Steuer, macht dann 1,339 Euro / Liter". Nein da wird dann schön gerechnet "(1,10€ + 0,03€ CO2-Steuer) * 1,19 = 1,3447€ / Liter - KATSCHING mal wieder richtig Kasse gemacht.


Auf der anderen Seite schließe ich mich der Kritik allerdings an - das Klimapaket ist einfach nur lächerlich gewurden. Ich sehe keinerlei Anreize irgend ein Verhalten zu ändern. Die CO2-Steuer ist bezogen auf den Kraftstoffpreis lächerlich gering, die Förderung von anderen Dingen genauso. Da hätten prinzipiell folgende Kracher drin stehen müssen. CO2-Steuer von 100€/Tonne CO2 nur bezogen auf Kraftstoffe und das NACH Mehrwertsteuer - mit entsprechender Offenlegungspflicht bei Tankstellen. Enorme Investitionen / Subventionen vom ÖPNV/Eisenbahn über die Einnahmen durch die CO2-Steuer hinaus. Viel stärkere Förderung von alternativen Antriebskonzepten für die individuelle Mobilität. Förderung von (Entwicklungs-)Projekten zur alternativen Energiegewinnung.



Auf der

muesli 01.10.2019 18:06

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
[QUOTE=Mother-Brain;869739]Die Greta Thunberg ist für mich allerdings auch nur nen Witz... Friday for Future... wir streichen einen Tag die Woche die Bildung um für (oder gegen?) das Klima zu protestieren und die Missstände aufzuzeigen... eigentlich ja ne gute Idee, wenn dabei nicht die Bildung auf der Strecke bleiben würde. Ich sehe die Entwicklung ja genauso kritisch, aber die Fridays for Future sind definitiv keine Lösung...[/QUOTE]

wozu noch bildung wenn man eh keine zukunft mehr hat, wenn das so weltweit weiterläuft!?

dieses ewige greta bashing find ich zum fremdschämen. was da fürn ein schwachsinn unterstellt wird, nur um von der wahrheit bzw vom thema abzulenken. find schon traurig, dass da eine 16jährige mit eingeschränkten social skills daherkommen muss (bzw genau das macht sie wohl erfreulicherweise so zielstrebig), um den wegschauern bzw ignoranten des planeten die folgen ihres verhaltens aufzuzeigen: sie ist das kind, dass der welt des kaisers neue kleidung erklären muss

Legion of the Damned 01.10.2019 21:14

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
Er hat nicht gegen Greta gebashed. Und so schwarz/weiß würde ich die Nummer noch nicht sehen. In der ersten Ölkrise dachte sicherlich auch jeder, das es nicht mehr so weiter geht. Ging es doch, ob die Nummer ******e ist sei mal kurz ausgeklammert.

MisterSchue 02.10.2019 06:21

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
[QUOTE=poiu;869823]Also die Hysterische Greta geht mir schon etwas auf den Kecks, echt wie die " the End is Near" Spinner mit ihren Schildern. Hysterische rumgekreische und öffentlich gespielte Panik helfen nicht.

Aber nicht wegen dem was sie macht, oder ist.... Nein
du machst TV an: Greta oder Klima
Radio : Greta
Internet: Greta
.....

Ja ich habs verstanden, euren Klima Jesus wird uns alle retten, wie Sekte.

Zwei Videos

[url]https://www.youtube.com/watch?v=wsaPBX2xnQY[/url]

ARD war mal kritischer und hat nicht jede Kröte geschluckt, nein ich bin kein Klimawandel leugner, das Klima hat sich immer verändert mit und ohne menschen.

Aber dieses " die wisschenschaft ist sich einig" ja nee ist klar xD die Wissenschaft wr sich nie einig in keinem Thema. Alle Kritiker sind verückte und Nazis und mimimi jajaja je mehr die versuchen Kritiker zu diskreditieren umso skeptischer werde ich.

zum Schluss
[url]https://www.youtube.com/watch?v=mVZNoHDp2AE[/url][/QUOTE]

Naja hier muss man schon etwas unterscheiden. Ja es gibt durchaus einen Diskurs unter Wissenschaftlern, aber es ist doch die Mehrheit überzeugt, dass es den menschgemachten Klimawandel gibt. Das Problem an der Sache ist ja weniger, dass der Mensch plötzlich 90% des weltweiten CO2 ausstößt etc, sondern dass bisher alles im Gleichgewicht war und das Plus durch den Menschen das Gleichgewicht aushebelt - analog einer vollen Badewanne, wo plötzlich 1 Milliliter mehr rein- als abfließt.

Und dass übergreifend in allen Medien nur noch über Greta und die umwelt debattiert wird ist nun auch keine große Überraschung. Das zieht ja genauso die Leser/Hörer/Zuschauer an wie Trump - also am besten einem Bericht über Trump und Greta zusammen bringen.

[QUOTE=muesli;869811]wozu noch bildung wenn man eh keine zukunft mehr hat, wenn das so weltweit weiterläuft!?

dieses ewige greta bashing find ich zum fremdschämen. was da fürn ein schwachsinn unterstellt wird, nur um von der wahrheit bzw vom thema abzulenken. find schon traurig, dass da eine 16jährige mit eingeschränkten social skills daherkommen muss (bzw genau das macht sie wohl erfreulicherweise so zielstrebig), um den wegschauern bzw ignoranten des planeten die folgen ihres verhaltens aufzuzeigen: sie ist das kind, dass der welt des kaisers neue kleidung erklären muss[/QUOTE]

Da muss ich dir durchaus recht geben - neulich erst nen Kommentar gelesen „und gretas Vater verdient mit unqeltzertifinaten sein Geld - ein Schelm wer schlimmes dabei denkt“ .... ich dann mal recherchiert wer gretas Vater ist. Irgend ein schwedische Schauspieler/Musiker/Musikproduzent .... habe aber nichts gefunden, dass der mit Unweltzertifinaten Geld verdient.

Es steht dir frei dich politisch wie gesellschaftlich zu engagieren anstatt hier im Forum (und vermutlich anderswo) große Reden darüber zu schwingen, dass die Welt untergeht.

Exit 02.10.2019 08:32

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
Ich muss zugeben, ich habe vor nem Monat auch noch ähnlich über Greta gedacht - dann aber bin ich mal nen Schritt zurück gegangen und habe nochmal versucht den Gesamtkontext besser zu verstehen.

Mein aktuelles Fazit ist
[LIST][*]Wir Menschen brauchen eine Greta![*]Unsere Regierungen haben Jahrzehntelang versagt[*]Vor allem Deutschland buttert alles in die Wirtschaft rein - aber beim Bürger kommt nix an.[*]Das Thema Klima und Umwelt wird seit Jahrzehnten vor uns hergeschoben[/LIST] Deutschland hat ja noch nicht mal mehr auf Satire Magazine wie die Heute Show oder Extra 3 reagiert. Die SPD hat immer noch nicht begriffen, warum sie keiner mehr wählt. Warum die AFD so stark ist, hat auch noch keiner von unseren Regierungen begriffen.

Und so verhält es sich in allen Bereichen. Handy Netze, die Bahn, Strassen, Schulen, Polizei - alles wurde runter gewirtschaftet. Die letzten Jahre hatten wir extremes wirtschaftliches Wachstum - aber ausser der Wirtschaft hat davon niemand was gesehen.

So sollten wir doch eigentlich froh sein, dass eine Greta endlich mal den Regierungen den Spiegel vor hält. Unsere Politiker sind natürlich wie immer bemüht, alles wieder kaputt zu reden um wieder so weiter zu machen, wie sie es die letzten Jahrzehnte gemacht haben. Leider.


:sorry:

Legion of the Damned 02.10.2019 08:55

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
Wenn man auf ein 16 jähriges Mädchen sauer ist, weil sie den Finger in die Wunde legt... Wow...

Exit 02.10.2019 23:20

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
He Kinder - bitte hört mal auf genau diese Polemik zu betreiben. Wir wollen doch ordentlich drüber reden und mit dieser Schwarz/Weiß Malerrei, wie sie aktuell üblich ist, aufhören.


@poiu - ich finde es gut, wenn Du eine "Greta" nicht brauchst - nur leider scheinen es die Anderen 80Mio+ Deutschen zu brauchen. Ja ich versuche meinen ökologischen Fußabdruck auch zu senken (Fahrrad auf Arbeit, Bio/Regionale Produkte vermehrt kaufen, Plastik-Verpackungen meiden wenn möglich, ...) aber ich bin noch weit davon, dass ich wirklich stolz auf mich sein könnte.


Mein Öko Ergebnis lag mit 13,7T sogar über dem Deutschen Durchschnitt, was vor allem durch unsere 2 Autos getrieben wurde (zusammen ca. 28.000km/Jahr mit echten Verbrauchswerten). Allein wenn ich anfange mit den Verbräuchen auf NEFZ/WLTP Niveau zu mogeln, bin ich beim Deutschen Durchschnitt. Wenn ich jetzt noch den einen Wagen nicht auf mich, sondern auf meine Frau rechne bin ich schon nur noch mit 8T (echter Verbrauch, 7.4T NEFZ Verbrauch) dabei.

poiu 02.10.2019 23:41

AW: Forentalk zur aktuellen Politik [Sammelthread]
 
Sorry für mein obigen ausfall aber bei diesen Schubladen denken platzt mir langsam echt der Kragen, es regt mich einfach auf das viele nur bis zum Tellerrand denken und einfach nur andere pauschal verurteilen.

Ich bin auch nicht soweit und optimiere auch aus Kostengrünen.

Aber 1 wird uns hysterisches Rumgeheule und Panisches rumzeigen auf irgendjemand der einen SUV fährt nicht helfen. Solche Schnellschüsse gehen nach hinten los.
Besonnen und inteligent handeln.

2. Vieles können wir gar nicht steuern, ich sehe leider von der Regierung, bis auf Nebelkerzen werfen und "Ey juhu wir können das nutzen um neue Steuern zu erlassen" keine wirklichen taten.

Wir können nicht in deutschland die welt retten indem wir Steuern erheben sondern technologien und lösungen bieten.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:49 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.